Ein Spitzenbeispiel dafür dass die Weltweite Politik nur noch aus gut geführten Marionetten der Wirtschaft besteht lieferte diese Woche die Entscheidung der Liefergemeinschaft der Atomtechnik.

Da wurde doch tatsächlich der Antrag Indiens für Aufhebung des Lieferstopps unterstützt und angenommen, somit darf das atomausgerüstete Riesenreich in Asien, das noch nicht mal den Atomwaffen Sperrvertrag unterzeichnet hat, wieder mit Atomspitzentechnologie aus Deutschland und anderen Ländern beliefert werden.

Wenige Stunden nach der Entscheidung traf im deutschen Ministerium auch schon die offizielle Anfrage nach aktueller Atomtechnik ein, der Deutschlands Industrie wohl dankbar nach kommen wird.

Bloß gut das diese Halsabschneider nicht auch noch den Iran und Nordkorea beliefern. Ich wette aber dass es in einer um die beiden Länder ruhigeren Situation sofort zu einer ähnlichen Situation kommt.

Nicht das ein falscher Eindruck entsteht, ich bin durch aus ein Atomkraft Befürworter. Atomkraft ist sicher und dazu die einzige Energiequelle die uns langfristig, zuverlässig versorgen kann.

Nichtsdestotrotz scheint es erhebliche Mängel bei den Betreibern zu geben, die nun, nachdem die meisten AKWs abgeschrieben sind, maximale Gewinne abschöpfen ohne die Anlagen ausreichend zu warten bzw. technisch der Zeit anzupassen.

Als ob das nicht dramatisch genug wäre, muss man mit Entsetzen feststellen, wie offenkundig die immer neuen, teils dramatischen Störfälle vertuscht werden.
Alleine bei den Störfällen in den letzten 12 Monaten in Spanien, Frankreich, Jugoslawien, Deutschland, Schweden und Belgien wurde fast immer Strahlung oder kontaminiertes Material freigesetzt- Selbstverständlich besteht nie eine Gefahr für die Bevölkerung.

Die vor ein paar Tagen aus Belgien veröffentlichte Meldung, dass unmittelbare Anwohner des Labors aus dem kontaminiertes Jod ausgetreten war, für eine Woche keine Blattsalate mehr aus eigenem Anbau verzehren sollten ist eigentlich eine Ode an die Verdummung der Bürger.

Ich kann mir schon gut die Meldung vorstellen, nachdem Biblis in die Luft geflogen ist: „bitte waschen sie ab sofort ihr Obst besonders gut, dann besteht keine Gefahr“

Und so wird der Bürger in Zukunft eben mehr Zeit aufwenden sein Obst zu waschen, bei der richtigen Strahlendosis hat er ja dafür vielleicht sogar 6 Arme und spart die Zeit so auch wieder ein….

Vor ein paar Wochen tickerte die Meldung um die Welt, das 900 Flüchtlinge aus Afrika in Italien illegal gelandet sein. Sie würden in Lagern gehalten. Es wurde alarmiert, dass dieses Jahr schon jetzt ein neuer Flüchtlingsrekord gemeldet würde. Zu dieser Zeit wurde erwähnt das noch weitere mindestens 70 Flüchtlinge auf dem Weg nach Italien sind.

Letzte Woche dann die Meldung, dass eben diese 70 Menschen auf dem Weg ertrunken wären…

Kann es sein, dass wir aus Angst vor Verlust oder Einschränkung unseres Wohlstandes hier bewusst einen Massenmord dulden? Wegschauen?

Wie geht der schöne Sonntagssatz der linken: „wehret den Anfängen?“, sind die Anfänge aber damit nicht schon lange hinter uns?

Ja, Hurra, wir haben es geschafft. Die Zahl der Armen der Welt sinkt dramatisch. Das Ziel, die Zahl der armen bis 2015 zu halbieren, ist in Greifbarer Nähe. Glückwunsch an alle Beteiligten, wir können uns fast schon zurück lehnen und das spenden ein stellen. Schließlich brauchen wir ja bei den hier steigenden Preisen auch selbst mehr Geld für den all inkl. Urlaub.

PS: übrigens wurden bei der gut manipulierten Statistik lediglich als arm gewertet, wem weniger als 1,25US Dollar pro Tag zur Verfügung standen. Heißt die ganzen reichen Säcke in Mozambique die 1,26US Dollar pro Tag haben wurde nicht mit gezählt. Ich würde mal vorschlagen jedem dieser Idioten die die Statistik und die darum entstandenen Meldungen zu verantworten haben, aus Großzügigkeit 2US Dollar pro Tag zu gewähren und dann in Indien aus zu setzen.

Es ist eine der größten Insolvenzverschleppungen Deutschlands. 12 Milliarden EUR Steuergelder, mal eben versenkt. Eine Insolvenz ist für alle Beteiligten denkbar schlecht, also wird das Drama um die Staatsbank IKB verlängert und vertuscht.

Die Opposition schlägt einen Untersuchungsausschuss vor, die regierenden Parteien sperren sich dagegen. Doch selbst wenn ein U-Ausschuss kommt, er wird Jahre ermitteln bis alles vergessen ist, wie immer.

Doch wo bleibt die Justiz? Es geht hier immerhin nicht um eine Insolvenz mit 10.000€ unbezahlten Rechnungen in einem kleinen Betrieb. Nein, hier geht es darum, das eine Staatsbank jahrelang das nicht tat was sie sollte, nämlich u.a. den Mittelstand zu fördern. Stattdessen wurden Milliarden unseres Geldes in Hochriskante Überseegeschäfte gepumpt. Die Bosse haben sich bedient, mit gezockt, Provisionen, Beraterverträge und Spesen kassiert, jetzt ist es vorbei und wird erneut mit Steuergeldern vertuscht.

Wo sind die eifrigen Staatsanwälte, der Verfassung nach die Anwälte des Staates, des Volkes- meine Anwälte. Wo bleibt unser Recht? Untreue, Betrug, Insolvenzverschleppung- 12 Milliarden Schaden. Millionen Menschen die das aus zu baden haben werden. 10 Jahre wird es den Haushalt belasten heißt es. Das bedeutet es werden mindestens 15 Jahre.

Haftstrafen, nicht unter 25 Jahren, für alle beteiligten, das ist meine Forderung. Und damit kommen sie im Vergleich mit den verhängten Strafen für das normale Volk, noch gut weg.

Im Namen des Volkes
handelt, oder ihr seit mit schuldig!

Alle gemeinsam haben Sie unter dem Deckmantel der Politik Gelder abgepumpt, Risiken falsch eingeschätzt, sich die Taschen gefüllt, Gelder abgezweigt und sich ganz allgemein bereichert.

Jetzt, noch weit entfernt vom Höhepunkt der internationalen Finanzkrise, schreien sie alle nach Rettung. Die Banken, die Autobauer.
Chrysler, Ford – 50 Milliarden US Dollar
KFW- Bank – 12 Milliarden EURO uvm.
Roskile
Fanny Mae

Die meisten Fast-Zusammenbrüche werden einfach vertuscht und aus dem Staatssäckel die Verfehlungen der Politiker korrigiert.

Auf unsere Kosten!
Wie lange wollen wir uns das eigentlich noch anschauen. Sie wir so bekloppt, das wir uns von Untersuchungsausschüssen (wenn sie überhaupt kommen) beruhigen lassen?

Zieht die Schweine zur Verantwortung.

Ein mittelständiger Geschäftsführer bekommt für eine Insolvenz (in die er musste weil die dafür vorgesehenen staatlichen Banken in den USA investiert haben und für ihn kein Geld mehr da ist), ca.1-2 Jahre auf Bewährung, im schlimmsten Fall Haftstrafen. Hier geht es um Millionenfach höhere Schäden, ohne Konsequenzen? Das kann nicht sein…, aber wir werden es erleben

Ich habe eben noch einmal nach recherchiert ob es denn nun Tatsache und unvermeidlich ist.

Ja ist es. Ab 2009 gibt es im Handel keine herkömmlichen Glühbirnen mehr, sondern nur noch die besonders tollen (äh, teuren), stromsparenden und langlebigen Ökobirnen. Man muss sich das mal vorstellen unsere Politiker, die wegen jeder neuen Kleinsten Bestimmung, mehrere Monate brauchen um sich auf eine gemeinsame Erklärung zu verständigen- von einem Gesetz mal angesehen- dieselben Politiker haben Anfang des Jahres binnen kürzester Zeit ein Gesetz erfunden, beschlossen und durchgebracht. Wohlgemerkt ohne Debatten, großes Aufhebens oder die Öffentlichkeit großartig ein zu beziehen oder zu informieren.

Mir drängt sich das fast der Gedanke auf, das einmal mehr die Gesetzesvorlage direkt aus der Wirtschaft kam und dank genügend Schmierstoff auch gleich übernommen wurde.

Logisch wäre es, denn die Glühbirnenhersteller haben die Stromsparlampen ja schon lange auf der Pfanne aber bisher keinen Absatz gefunden für derart teure Teile. Die aktuelle Story von der Klimakatastrophe ist natürlich dafür der Hammer.

Ich hab die Ökobirnen dieses Jahr selbst in der ganzen Wohnung getestet. Eines ist klar, die Dinger halten kaum länger als herkömmliche (eher im Gegenteil), kosten das X Fache, bringen viel weniger Licht und sparen dafür kaum mehr Strom ein das sich der Preisunterschied lohnt.

Deshalb fahre ich wohl Ende November mit meinem Kleinbus die Elektromärkte ab und Kauf Glühbirnen- wenn ihr schon Scheiss macht- dann bitte ohne mich…