Hypo Real Estate und kein Ende

Seit gestern ist es nun soweit, die Rettung einer einzelnen, völlig unbedeutenden Bank hat die Schallgrenze von 100Mrd. EUR durchbrochen und belastet nun rein rechnerisch jeden einzelnen Bundesbürger ca. mit 1.200EUR. Mit aller Macht klammert sich so das organisiert kriminelle Management der Hypo real Estate gemeinsam mit der Kumpanei der Politik an die Tasche des Steuerzahlers um den unabwendbaren Zusammenbruch noch über die eigene Amtszeit hinaus zu zögern.

Das diese extreme Art der Insolvenzverschleppung und des betrügerischen Bankrotts jeden normalen Bürger für Jahrzehnte hinter Gittern bringen würden ist wurscht. Schließlich geht es ja hier um das höhere Wesen der Politiker und Banker.

Der kleine deutsche Spießbürger hingegen, schaut bei dieser Nachricht noch nicht mal auf. Er kann es ja eh nicht ändern, beeinflussen, so denkt er. So steht er weiter auf seiner Weide, aßt die letzten stoppeln, nichts ahnend das das Bolzenschußgerät der Hyperinflation schon auf seiner Schläfe ruht. Wenige Wochen nach der Bundestagswahl, wird das heute noch künstlich ernährte System zusammen brechen. Wieder wird keiner was sagen, denn man kann es ja eh nicht ändern…

1 Kommentar

  1. Normalerweise müsste bei solchen Machenschaften jedem Deutschen der Draht durchbrennen…aber da man sich ja in der Schutzblase der Fehlinformation befindet (und diese auch ungern platzen lässt), wird das schon an einem vorübergehen…
    😉

Schreibe einen Kommentar zu Boarack Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.