Ulme, Hausvorstellung Teil I

Wie man in meinen Eingangsposts lesen kann, wollte ich in diesem Blog ja eigentlich schreiben was mir nicht passt, zeigen, weshalb ich dieses Land nur verlassen kann. Jedoch in den letzten Wochen nehmen die „Anfragen“ zu, einfach mal etwas über unser Mietshaus zu schreiben und über das was hier passiert. Dieser Bitte versuche ich nun nach zu kommen.

Vornweg vielleicht als Erklärung für die, die nicht wissen was die Ulme ist. Die Ulme liegt auf der gleichnamigen Straße in Chemnitz. Unser Haus war mit eines derer die noch verfallen vor sich hin schlummerten, während fast alle Häuser im Umkreis schon in neuem Glanz erschienen (S. hast du vielleicht noch ein Bild der unsanierten Ulme?)

Jedenfalls wurde unser Haus saniert und vermietet. Dabei zogen alle Mietparteien mehr oder minder gleichzeitig ein, was natürlich auch gleich für eine gewisse Gemeinsamkeit sorgte. Niemand hatte den „wir wohnen hier schon ewig“ und „das machen wir schon immer so“ Status inne. Das hat dafür gesorgt, dass von Anfang an eine kleine, eingeschworene Kerntruppe präsent war, die alle Neuankömmlinge sofort einbezogen hat. Entstanden ist die Ulme, unsere Kultkommune….

Da meine Beschreibung die kürzeste ist und der Esel sich immer zu erst nennt, also erst mal zu uns. Meine Frau und ich sind als zweite Partei eingezogen und haben mit dem Ersteinzügler S. zusammen gleich in den ersten Wochen eine 70 Mann starke Einzugsparty auf die Beine gestellt. Daraufhin folgten eine Menge große und kleine wunderbare Ulme Abende. Unser Sohn erblickte das Licht der Ulme durch eine (wohlgemerkt geplante) Hausgeburt. Ansonsten gibt es da nicht viel zu erzählen, da man über mich ansonsten eh genug hier im Blog lesen kann.

Damit schließe ich die Einleitung erst einmal ab. Morgen geht`s weiter…

2 Kommentare

  1. wir Windelpupser wollen gefälligst in einem eigenem Post vorgestellt werden. wir wohnen schließlich auch hier und geben uns Mühe genauso laut wie die Großen zu sein und möglichst wenig zu schlafen, damit wir auch genug mitbekommen.

Schreibe einen Kommentar zu E und E Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.