Das Thema Arbeitsschutz hat in den letzten 30Jahren enorm an Priorität in allen Bereichen erfahren. Dabei geht es mehr als nur um Bauarbeiterhelme, oder ähnliche Lebensrettende Elemente. Immer mehr richtete sich der Focus der Entwicklung auch auf Themen wie Langzeitschäden, oder Arbeitskomfort um effektiver und vor allem länger arbeiten zu können.

Ein solches Produkt sind Knieschoner. Früher eher eingesetzt um Knie und Schienenbeine vor direkter, ungewollter Gewalteinwirkung zu schützen, heute um Schutz zu bieten vor ebensolchen Unfällen, jedoch aber auch um die Fehlbelastung der Knie zu verhindern oder zu mildern. Seit langer Zeit haben so Knieschoner auch Einzug in den privaten Haushalt gefunden. Über den Einsatz für Inlineskates, Boarder und Biker, bis hin in die Hobbywerkstatt und den Garten.

Die CK Magma Gelkienschoner MA2822 von stellen mit abnehmbarer Schutzkappe, Gelauflagering und einem sicheren, verstellbaren Trageriemen und Verschluss, den aktuellen Stand der Technik und Entwicklung dar. Ebenso der kleinere Bruder des Gelmodells, der CK Magma Knieschützer Pro-Cap MA2825.

Ich hatte die Möglichkeit beide Modelle im Rahmen einer hallimash Kampagne zu testen und bin begeistert. Beide Modelle sind hervorragend verarbeitet, sind hervorragend designt, passen damit wie angegossen und sind endlos praktisch. im Arbeitseinsatz fügen sich die Schoner reibungslos in den Bewegungsablauf ein und ermöglichen selbst geschundenen Knien, wie den meinen, längeren knienden Aufenthalt ohne Schmerzen während oder nach dem Arbeitseinsatz. Sobald man aufsteht oder die Position wechselt, vergisst man glatt das man überhaupt Knieschoner trägt, dank des breiten Befestigungsgurtes und einer leichten Verarbeitung der Schoner.

Die Schoner schränken darüber hinaus, die Bewegungsfreiheit nicht ein, dies ermöglich auch ein längeres tragen der Schoner zwischen den eigentlichen Einsätzen.

Der Aufbau der Schoner ist durchdacht, die Kappen abnehmbar, die Gurte verstellbar. Die Einsatzszenarien für die Sigma Knieschoner ist somit vielfältig bis unbegrenzt, egal ob Unkraut jäten, Platten, oder Laminat verlegen, alles geht wesentlich schneller, einfacher, schmerzfreier von der Hand mit solchen Qualitätsschonern.
Kein endloses verrücken von Auflagebänkchen- oder Kissen, kein stundenlanges knien auf kaltem und harten Stein, einfach natürlich arbeiten ohne die Kraft und Substanzraubenden Nachteile einer solchen Arbeit.

Wer jetzt neugierig geworden ist, hier gibt es weitere Informationen:
http://www.arbeitsschutz-sigel.de/Knieschutz-Knieschoner
oder direkt hier, auf der Seite des Herstellers CK Magma: www.ck-magma.com

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Wieder einmal ist es Zeit für die Sommerolympiade, wieder einmal ist es Zeit, anschaulich das Hauptproblem unserer Gesellschaft auf dem silbernen Tablet geliefert und durch Millionen TV Geräte ausgestrahlt zu bekommen. Denn eigentlich geht es bei solchen Events um gute Laune, sportlichen Wettbewerb, Spaß. Spätestens seit der Fußball WM in Südafrika, für die Slums zerstört und ein gigantischer Militärapparat bemüht wurde, oder aber auch nach der Fußball EM in der Ukraine, ist klar, diese Ereignisse dienen einzig der Politik, der Wirtschaft, dem Kommerz und Profit. Was sonst kommen könnte ist mehr oder minder gewünschter Nebeneffekt.

So schafft es auch der eigentlich doch so seriöse Ausrichter London nicht, auf einen martialischen Militäraparat zu verzichten. Folgende Bilder sind eine tolle Einstimmung auf die Sommerspiele 2012.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2173122/Royal-Navys-largest-warship-sails-Thames-armed-forces-strength-Olympics.html

Seit 2005 sind wir ein intensiv energiebewusster Haushalt. Dies wird nicht durch Geiz, Dunkelheit und Kälte realisiert, sondern durch intelligente Technik allenOrtes. So erreiche ich den höchsten Komfort, Wohlfühltemperaturen und angenehmste Beleuchtung, spare dabei eine Menge Geld und schone die Umwelt.

Ein großer Baustein dies zu realisieren waren von Anfang an Energiesparbirnen. 2005 investierte ich so satte 300€ um sämtliche Birnen im Haushalt zu ersetzen. Im Regelfall konnte so eine 60W Birne durch eine 5-7W Birne ersetzt werden.

Heute 7 Jahre später, wird es Zeit die in der Zwischenzeit erloschenen Birnen zu ersetzen. Seit Wochen schlage ich mich nun mit dem Gedanken herum, erneut 10€ pro Birne für die klassische Technik, oder unglaublich saftige 30€ pro Birne für die neueste LED Technik zu investieren. Wie mittlerweile bekannt ist, sind die herkömmlichen Energiesparbirnen wiederrum nicht nur eine erhebliche Umweltbelastung, sondern auch ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsrisiko. Man sollte sich also schon der LED Technik zuwenden, doch wenn ich an Zeiten zurück denke, in denen ich ein bis zwei EURO pro Lampe ausgab, tun mir heute 30EURO schon sehr weh. Erst Recht unter dem Gesichtspunkt, das in meinem Haushalt sage und schreibe 49 Glühbirnen verbaut sind. Kurzum reden wir von einer eineinhalbtausend EUR schweren Investition.

Passend wie die Faust auf`s Auge, bekam ich die Möglichkeit den Shop und die LED Technik von Del-Ko testen zu können, ein Angebot das ich natürlich nicht ausschlagen konnte. Ich erhielt neben allerlei nützlichen kleinen LED Lämpchen auch eine Bioledex E27 geschickt. Diese LED Birne hält sagenhafte 50.000 Lebenszeit bei 8W Stromverbrauch. Dabei leuchtet sie mit 600Lumen so hell wie eine vergleichbare klassische 50-60W Glühbirne.

Die Lampe hat eine superschnelle Anlaufzeit von unter einer Sekunde und schlägt auch in dieser Disziplin meine herkömmlichen Energiesparbirnen um Längen, anschalten und schon steht die volle Leistung parat. Die Glaskugel der Birne ist größer denn bei üblichgen LED Lampen weshalb die Lichtabstrahlung vorteilhafter und nicht gebündelt ist.

Der Onlineshop bietet eine überwältigende Auswahl an LED Leuchtmitteln zu fantastischen Preisen, das beste für Kunden wie mich, es gibt fest hinterlegte Staffelpreise. Die von mir getestete Birne (vergleichbare Produkte bei Shops wie Conrad ca. 34€) kostet so nur 24,99€, ab einer Abnahmemenge von mehr als 11 Stück, ist man schon bei einem glatten Betrag von 24€ angekommen.

Besonders praktisch auch die kleinen Hilfeseiten der Website, so kann man sich umfassend über das Einsparpotenzial durch LED Technik sowie den Vergleich zur herkömmlichen, Quecksilber- Energiespartechnik informieren.

Lange Rede kurzer Sinn. Nicht nur die LED Birne, sondern auch die Preise, die Website, der Shop haben mich überzeugt. Zwar ist der Umstieg erneut teurer denn der erstmalige Umstieg auf Energiespartechnik, doch überzeugt die LED Technik durch eine überragend längere Betriebszeit wodurch sich der investierte Betrag schnell amortisiert…

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Dauerhafter Wohlstand für alle, ein ewiger Menschheitstraum, aber auch Auslöser der aktuellen Krise. Denn viele Milliarden Asiaten und Afrikaner, deren Wohlstand sich in den letzten 20 Jahren mehr und mehr an unser westliches Niveau annähert, überdehnen zwangsläufig die Möglichkeiten der globalen Wirtschaftsleistung und natürlichen Ressourcen. Ein entschlossener Schnitt, ein Umdenken bei der Umverteilung des Wohlstandes ist die einfache Lösung. Doch wie so oft, versteht der Normalbürger jedwede Veränderung als Bedrohung. So verzichtete der deutsche Mittelstand in den letzten Jahren auf einen Großteil seines verdienten Wohlstandes, siecht heut dahin, doch ist noch immer nicht in der Lage sich zu erheben, denn es könnte ja noch schlimmer kommen.

Was da gefragt ist, sind politische Führungsqualitäten, das Volk abholen, in eine neue Epoche zu leiten. Was macht unsere Kanzlerin stattdessen? Sie schreibt sich Wohlstandserhalt auf die Fahnen des kommenden Wahlkampfes. Erhalt des Wohlstandes, eine Parole erinnernd an Don Quichote. Ein Aussichtsloser Kampf gegen die Naturgesetze. Ein Kampf, der uns sehr viel Zeit, Leben und Wohlstand kosten wird, anstatt ihn zu sichern.

Wer Angesichts dieser Aussichten nur noch den Kopf schütteln kann, dem seien nähere Betrachtungen des Lebens und der Politik in der Weimarer Republik empfohlen. Ebenso erhellend „Betrachtungen eines unpolitischen“ von Thomas Mann (1918), denn nach dieser Lektüre kann man sagen, „…so waren wir eben schon immer!“ history repeating itself…

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Mit dem erstarken des Internet, schiessen Versandhändler wie Pilze aus dem Boden und ersetzen so langsam aber sicher den klassischen Einzelhandel. Dies ist soweit auch eine sehr gute Evolution, wenn man denn weiß welcher Versandhändler vertrauenswürdig und zuverlässig ist.

Im Rahmen einer hallimash Kampagne hatte ich die Möglichkeit den aus dem TV bekannten Versandhändler 1-2-3.tv zu testen.

Eigentlich handelt es sich bei 1-2-3.tv um einen klassischen Call-In- Bestell- TV Sender. Neben dem klassischen Konzept der telefonischen Bestellung nach einer TV Produktpräsentation, bietet 1-2-3 TV auch spannende Rückwärtsauktionen bei denen der Preis mit der Zeit fällt, man sich jedoch bemühen sollte, von der begrenzten Stückzahl auch eines der Produkte zu erwischen.
Mittlerweile scheint der Sender auch verstärkt auf Onlineshopping zu setzen und bietet hierfür ein regelrechtes Shoppingportal. Darüber kann nicht nur eingekauft, sondern auch das Senderprogramm eingesehen, der Lifestream angeschaut und an den Rückwärtsauktionen teilgenommen werden.

Das Sortiment von 1-2-3.tv umfasst Artikel hauptsächlich aus den Bereichen Uhren, Schmuck, Beauty&Wellness, Heimtextilien, Haushaltswaren, also fällt der Produkttests eher in den Bereich meiner Frau. Bezahlt werden kann bei 1-2-3.tv via Vorkasse oder, was im Internet sehr von Vorteil ist, durch Kauf auf Rechnung. Lange Rede kurzer Sinn, meine Frau wurde schnell fündig, belud sich den Einkaufswagen und schon nach 2 Tagen brachte der DHL Fahrer die bestellte Ware ins Haus.

Die Auswahl ist ausgesprochen groß, die Preise absolut angemessen, der Bestellprozeß einfach und klar strukturiert, somit volle Punkte dafür.

Die Ware kam ansprechend, aber neutral verpackt, wodurch der qualitativ hochwertige erste Eindruck unterstrichen werden konnte. Meine Frau hat sich in der Hauptsache für eine Handtasche entschieden. Die Tasche ist für den Preis sehr hochwertig verarbeitet und schick.

Alles in allem also eine sehr angenehme Einkaufserfahrung, eine volle Empfehlung für 1-2-3.tv und zwar nicht nur im TV sondern auch im Onlineshop.

Ein Schreckgespenst meiner Jugend ist verschwunden. Das Ozonloch. Einfach so, es ist weg. Nicht der Mensch hat das gemacht, sondern einmal mehr, die Natur, die Erde, das Wetter selbst.

In den neunziger Jahren war es DAS große Thema. Die Zukunft war faktisch gelaufen. Hautkrebs, Temperaturen wie in der Sahara, all dies sollte ich in meinem Leben miterleben müssen, sollte ich denn das Glück haben meinen dreißigsten Geburtstag trotz tödlichem, durch das Ozonloch verursachten Hautkrebs, zu erleben.
Dies alles ist natürlich nicht eingetreten (bis auf das ich meinen dreißigsten erleben durfte) und nun ist es ganz weg, einfach so.
Verblüffend. Dann könnte man fast meinen, dass es der furchtbaren, kommenden Klimaerwärmung ganz ähnlich gehen wird… Aber nein, das schreibe ich mal lieber nicht, schließlich leben ganze Industrien von dieser Mär…

36 Monate ist die übliche Dauer von Leasingverträgen
36 Monate somit auch die Zeit, in der ich mich mit meinem C4 Grand Picasso, herum geschlagen habe.

Angangs voller Begeisterung für das Design des Franzosen, kam bald die Ernüchterung überall Mängel. Ich bin weder Pedant noch spießig und kann über ganze Fehlerketten drüber weg schauen, doch was sich der rotweinbeseelte Blaumann bei diesem Teil gedacht hat, wird auf immer ein Rätsel bleiben.

Schon im ersten Sommer konnte man bei Hitze die Türen nicht mehr öffnen. Die Spaltmaße waren derart krumm, das die Türen bei temperaturbedingter Ausdehnung gegen die Kotflügel schlugen. Ein ruckelndes Getriebe das nach gut dünken schaltete. Ein Motor mit Aussetzern. Ein irrwitziger Öl- und Benzinverbrauch, sowie diverse Wassereinbrüche ließen das Fahrzeug die kommenden 3 Jahre mehr beim Händler denn auf meinem Hof stehen. Das schlimmste von allem war jedoch der Werkstattservice, der weder das Wort Garantie, noch Kulanz kannte. Ergo mussten beinahe alle Pannen, inkl. der Ersatzfahrzeuge selbst bezahlt werden.

All dies gehört nun der Vergangenheit an, die Karre geht in 2Wochen zurück zum Händler. Wenn dieser ein guter Mensch ist, führt er den Wagen direkt der Verschrottung zu. An zu nehmen ist jedoch eher, dass er bei einer anderen Familie landet… Mein Beileid vorab.

Wir leben in Zeiten in denen Heilsbringer, lediglich mit dem Slogan „yes we can“ an die Macht gebetet werden. Wir leben in Zeiten in denen solche Heilsbringer, aus purer polticial correctness, unmittelbar nach Amtsantritt den Friedensnobelpreis erhalten.
Zeiten in denen 12 Monate nach dessen Amtseinführung, ein solcher Heiland schon für die größte Spaltung seines Landes und für den wohl aggressivsten Drohnenkrieg der Menschheitsgeschichte steht. Zeiten in denen ein deutscher Literaturnobelpreisträger folgenlos beichtet Mitglied der Waffen SS gewesen zu sein. Zeiten in denen sich offenbart das er im Geiste noch immer Mitglied ist.

In diesen Zeiten nutzen deutsche Bürger ein antisemitisches Gedicht um gegen Präventivkriege und für ein Waffenembargo des Nahen Ostens auf die Straße zu gehen.

Liebe deutsche Mitbürger,

der heutige Begriff des Präventivkrieges entstand praktisch unserer Großväter wegen. Aus purer Nächstenliebe und political correctness, hat es nämlich die Weltgemeinschaft zwischen 1933 und 1939 versäumt, Deutschland den Garaus zu machen. Es wurde sehr viel verhandelt, sehr viele Gebiete abgetreten, ganze Nationen verraten und verkauft, einfach weil man schon einmal einen bösen, bösen Mann nicht erzürnen, sondern besänftigen wollte. Wie wir wissen hat es wenig genutzt sondern hundert millionenfaches Leid über ganze Kontinente gebracht. Es besteht die Gefahr das sich dieser Fehler gerade im Detail wiederholt.

Ich weiss das Deutschland heut im überwiegenden Teil nur aus verängstigten, Rückratlosen Möchtegern Pazifisten besteht, die sich im Rahmen der unterbezahlten Leiharbeit, Kriegstreibenden Konzernen verschrieben haben.

Mercedes Benz, Krauss-Maffei-Wegmann, Deutsche Bank, Mauser, Commerzbank, Glock, Heckler und Koch, Thyssen-Krupp, EADS, Airbus und viele weitere sind weltweit die Hauptkriegstreiber, nämlich die die im Wortsinne den Krieg Hauptsächlich vorantreiben. Es sind wohlgemerkt alles Urdeutsche Unternehmen, keine amerikanischen, oder jüdisch, israelischen.

Der Iran hat vor gut einem Jahrzehnt begonnen ein Atomprogramm (mit deutscher Technik) zu entwickeln, bei dessen Betrachtung ein hohes Risiko besteht das es auch zur nuklearen Rüstung dient. Im selben Zeitraum begann der Iran die Weltgemeinschaft aktiv zu bedrohen, von Auslöschung des Nahen Ostens, Europas und den USA war die Rede. Die eigene Nation des Iran wird unterdrückt, die Opposition hingerichtet. Auch andere Länder, wie zum Beispiel Jordanien und Saudi Arabien fühlen sich derart bedroht, das die alte Feindschaft zu Israel mittlerweile zu einer stillen Freundschaft erwuchs. Ein Fakt den die blutverklebte Linke gern verheimlicht denn dann stimmt die „der Jud regiert die Presse“ Hetze ja nur noch halb so viel…

Israel verteidigt sich seitdem wechselnd diplomatisch, drohend, rüstend, hinter die Weltgemeinschaft stellend, aber hier und da auch durch das errichten einer Drohkulisse. All das gehört zu den ganz normalen diplomatischen Handwerkszeugen. Israel hat dabei auch nie die Etikette „…die militärischen Optionen bleiben auf dem Tisch“ verloren, im Gegensatz zum Iran „…der Jude wird zurück ins Meer getrieben…“.

Neben dem diplomatischen Getrommel habe ich jedoch noch keinen Präventivkrieg gegen den Iran gesehen. Wenn sich die europäische, doppelzüngige, Pazifismus Bewegung jedoch unbedingt gegen Präventivkriege engagieren will, sollte sie doch anfangen bei unseren präventiv in Afghanistan und Irak operierenden BND und Bundeswehrkräften. Was ist mit unseren sporadisch kämpfenden Truppen im Kosovo? Was hatte Großbritannien nochmal auf den Falklands mit Argentinien? Stattdessen feiern wir bald wieder den Grand Prix Eurovision beim befreundeten Diktator in Aserbaidschan. Der bekommt mit Sicherheit auch weiter unsere Qualitätswaffen geliefert. Israel wollen wir diese Waffen nicht mehr zu gestehen, denn aus unserer historischen Verantwortung heraus wollen wir nicht, das Israel aus Versehen den falschen erschießt und sich so selbst quält, selbst wenn dies Israels Vernichtung bedeutet…

Last but not least echauffiert man sich nun über das Einreiseverbot Grass‘ in Israel. Weshalb eigentlich? Ist es nicht demokratischer einem Hassprediger die Einreise zum Schutz des Landes zu verweigern, anstatt sie ins Land zu holen und Ihnen Sozialhilfe zu zahlen?

Darüber hinaus habe ich einen Geschäftspartner, der regelmäßig in die USA pendelt. Wenn er auf dem Einreiseformular auch nur einmal falsche Angaben zu Vorstrafen oder ähnlichem machen würde, könnte er sich weitere Reisen in die USA sprichwörtlich abschminken. Grass‘ hat mit seinem SS Outing 2006 faktisch zu gegeben das er bei allen vorigen Israel Reisen falsche Angaben unter dem Punkt NS Vergangenheit gemacht hat. Das Einreiseverbot ist schon allein deshalb absolut überfällig.

Darüber hinaus gefällt mir der Punkt wie Grass vom Boden der Lupenreinen, bedrohten Demokratie Iran aus seine Ergüsse verfasst. Wie lange würde es wohl dauern bis er am Baukran hängt?

Deutschland
Ein komisches Land
Deutschland
Ein geistig armes Land
und doch
Deutschland
mein Land

Ein Ex- Waffen SSler verdreht aktuell die Sachlage derart, das er Israel, nicht den Iran, als Gefahr für den Weltfrieden darstellen versucht.

Natürlich sind alle empört, alle haben wieder einmal ein Thema. An einer solch Schwachsinnigen Debatte bin ich nicht bereit mich zu beteiligen, doch eine andere Frage zwängt sich mir auf. Wenn man schon dabei ist den Bock zum Gärtner zu machen, kann man sich doch wirklich einmal die Frage stellen, wer ist die größte Gefahr für den Weltfrieden. Klar, Israel steht ja nun auf der Kanditatenliste, aber was ist eigentlich mit Deutschland?

Mercedes Benz, Krauss-Maffei-Wegmann, Deutsche Bank, Mauser, Commerzbank, Glock, Heckler und Koch, Thyssen-Krupp, EADS, Airbus und viele weitere sind weltweit die Hauptkriegstreiber. Ohne die hunderttausenden fleissig arbeitenden, deutschen Arbeiter und ohne die Profitgeilen Manager der oben genannten Konzerne würde weltweit kein Krieg funktionieren und so manche brenzlige Situation nicht hoch kochen.

Deutsche Waffen deutsches Geld morden mit in aller Welt- ein 68ziger Slogan der noch immer gilt.

Wenn man also die Gefährdung des Weltfriedens auf eine Nation festnageln will kann man gern Israel, Iran und die USA auf die Liste nehmen. Wer aber Deutschland aussen vor lässt sollte seine Wahrnehmungsfähigkeiten ernsthaft auf den Prüfstand stellen…