Hab irgendwie lang nichts mehr über Herrn B. Hussein Obama geschrieben. Was will man eigentlich auch. Er, der hoch gelobte Messias, der Friedensnobelpreisträger, der ewige Schwafler, konnte bisher noch keinen Erfolg verbuchen. Naja gut, die Hinrichtung Bin Ladens vielleicht, doch bezweifle ich, das G.W. Bush, die Jagd mit weniger Enthusiasmus betrieben hat, oder gar das Obama aktiv etwas zu Bin Ladens Ergreifung/ Tod beigetragen hat.

Was bleibt also noch, zwischen dem großen Abrüstungs- und Weltfriedensgeschwätz? Vielleicht der totale US Staatsbankrott? Der Wunsch, eine Allround-Pflicht- Krankenkasse ein zu führen, nach dem europäisch, deutschem Vorbild, wo dies ja hier auch nicht funktioniert? Nichts bleibt, außer dem letztwöchige Höhepunkt, einer neuen großartigen Rede, ein Meilenstein in seiner „Karriere“…

Was hat er gesagt? Kurzum, den Weltfrieden hat er wieder mal ausgerufen. Dabei hat er die Freiheitskämpfe der Jugend derer Länder bestärkt, in dem die klassische Politik bereits gestürzt wurde. Natürlich ziemt es sich für einen linken, Gutmenschen jedoch nicht, dieselbe Freiheit auch in befreundeten Diktaturen an zu mahnen, in denen die Revolution bisher erfolgreich unterdrückt werden konnte. Saudi Arabien als Beispiel genannt.

Dann die Krönung, Israel solle doch einen palästinensischen Staat in den Grenzen von 1967 zu stimmen. Man fragt sich auf welcher Baumschule der Typ eigentlich gelernt hat.

Weshalb soll Israel irgendwelche Zugeständnisse machen an eine Gruppe die nur die Ausrottung Israels im Sinn hat? Wieso hat Obama dann Bin Laden hinrichten lassen? Er hat doch nichts Schlimmes gewollt, nur die Ausrottung der westlichen Welt, man hätte doch das Gespräch mit ihm suchen können…
Weshalb gibt eigentlich Jordanien, seinen palästinensischen Brüdern nicht Land ab, von dem man die palästinensischen Beduinen seinerzeit vertrieben hat? Weil Jordanien bereits muslimisch, Israel aber noch jüdisches Land ist?
Wann bekommt Deutschland dann eigentlich Königsberg zurück? Im Zuge des Nahostkonfliktes, kann man solche berechtigen Fragen doch wieder stellen, oder?

Obama ist und bleibt eine Witzfigur, innen- wie außenpolitisch, es würde mich daher auch nicht verwundern, wenn er als einer der wenigen US Präsidenten, bereits nach seiner ersten Regierungszeit, das Weiße Haus wieder räumen darf. Der Welt wird jedenfalls nichts fehlen…

Die meisten (ich inbegriffen) haben die Chance dafür als super gering eingeschätzt, aber nach knapp 8 Wochen des Experimentierens ist es mir gelungen meine Scheibensalmler erneut zum ab laichen zu bewegen. Ohne das jetzt bereits überprüfen zu können, behaupte ich, dass es am absolut klarem, Sauerstoff gesättigtem Wasser, in Verbindung mit einer deutlichen Temperaturerhöhung liegt. Eine ähnliche Konfiguration hatte ich zufällig auch kurz vorm ersten ab laichen.

Die Fische verändern deutlich ihr Wesen, sind aktiv, beinahe hektisch.

Die Kleine hat heute mehrere Stunden (!) mit der Eiablage zu tun gehabt. Das Becken ist entsprechend „belegt“. Sie hat sich absolut jedem Männchen angeboten, sie solange umworben, bis es funktioniert hat.
Hier ein Auszug des Resultates:

Nun heißt es wieder warten. Beim letzten Mal war der größte Teil der Eier verpilzt. Eine Hand voll geschlüpfte Larven, schafften die erste Woche nicht. Ich werde dieses Mal, alle Eier einfach im Becken liegen lassen, kein Ablaichkäfig, kein anderes Becken!

Räuber sind bis auf die Antennenwelse nicht im Becken, ein paar Garnelen aber, ob die was tun? Wir werden sehen, drückt die Daumen…

PS: wie ich gerade erfahren habe handelt es sich um Metynnis altidorsalis danke an: Herrn Schnarr.

Da sich die Medien beharrlich weigern über den vereinigten Demokratiewillen auch der europäischen Bürger zu berichten, hier einmal eine kleine Informationssammlung um den Einstieg in die Entwicklung der Demos zu schaffen.

Hier ein Überblick über die aktuellen „Protestcamps“ in Europa:
http://www.ikimap.com/map/2CYF

Hier ein Überblick über die Geschehnisse bei youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=ar2nmOQZEjw&feature=share

Twitter:
http://twitter.com/#!/search/%23spanishrevolution

 

Es wird ruhig hier, klar, was soll ich auch schreiben. Meine schlimmsten Ankündigungen und Befürchtungen der letzten Jahre werden Realität. Eine weltweite Insolvenzgefahr der Staaten, galoppierende Inflationsraten in zweistelliger Höhe, Unruhen, Aufstände, Kriege.

Der hiesige Bürger regt sich zwar über explodierende Spritpreise auf, erfasst jedoch nicht die Tragweite, das wir- Europa- uns im Krieg gegen Libyen befinden.
Der hiesige Bürger regt sich zwar darüber auf, dass der Kaffee teurer geworden ist, erfasst aber nicht die Tragweite des Faktes, das die reinen Lebenshaltungskosten (ohne teure Luxusgüter wie Fernseher etc.) effektiv um zweistellige Prozentbeträge gestiegen sind.

Was soll ich also sagen? Die Dramatik, Intensität und Geschwindigkeit der Ereignisse ist schwindelerregend, doch versuchen noch alle die Augen zusammen zu kneifen- alles beim alten eben.

Der Grund mich doch wieder zu Wort zu melden ist – Spanien. Dort tobt seit Montag die #spanishrevolution, die nach ägyptischen Vorbild den Sturz des Regimes und die Schaffung einer echten Demokratie zum Ziel hat.  In Dutzenden Städten, demonstrieren hunderttausende Menschen- gegen das Regime- und werden zusammen geknüppelt. Eine kurzfristige Eskalation, so wie in allen anderen Ländern zuvor, ist vorprogrammiert.

Das erschütterndste an dieser Revolution ist jedoch nicht in Spanien zu finden, sondern ausgerechnet bei uns. Denn entgegen jedem journalistischem Ethos, erfährt die deutsche Öffentlichkeit kein Wort von den spanischen Entwicklungen. Egal ob SZ, BZ, n-tv, Bild, MoPo, Freie Presse, n24, Pro7 oder anderen- kein einziges Wort über mögliche Proteste.

Der einzige Informationskanal ist youtube, twitter, facebook.

Damit ist klar, in welcher Form Demokratie wir leben, nicht nur die Spanier.
Ich bin gespannt, wie sich die Presse in den kommenden Tagen verhält, wenn die Proteste massiver und noch offenkundiger werden, noch mehr gespannt bin ich, wie stabil das Internet Europas wohl in den kommenden Tagen und Wochen bleiben wird…