langsam, aber auch nur ganz langsam, blättert die Farbe vom Führer der USA. Die Euphorie weicht langsam einem gewissen Realismus. Scheinbar kocht Obama auch nur mit Wasser, scheinbar ändert sich Garnichts, scheinbar ist die Essenz seiner Reden deckungsgleich mit denen seiner Vorgänger. Überdeutlich wird dies wenn man sich sein hochgepriesene Rede zur muslimischen Welt in Ägypten genauer unter die Lupe nimmt. Hier ein paar Beispiele seiner eigenartigen Aussagen:


“And since our founding, American Muslims have enriched the United States. They have fought in our wars, served in government, stood for civil rights, started businesses, taught at our Universities, excelled in our sports arenas, won Nobel Prizes, built our tallest building, and lit the Olympic Torch.”

Wenn man sich aber die Liste der Nobelpreisträger anschaut, findet man KEINEN einzigen Muslim mit amerikanischer Staatsbürgerschaft, der je einen Nobelpreis gewonnen hätte- Lüge? Dummheit? Berechnung?

oder:
“Violent extremists have exploited these tensions in a small but potent minority of Muslims. The attacks of September 11th, 2001 and the continued efforts of these extremists to engage in violence against civilians has led some in my country to view Islam as inevitably hostile not only to America and Western countries, but also to human rights. This has bred more fear and mistrust. So long as our relationship is defined by our differences, we will empower those who sow hatred rather than peace, and who promote conflict rather than the cooperation that can help all of our people achieve justice and prosperity. This cycle of suspicion and discord must end.“

Von den Gutmenschen als Relativierung und Handreichung an die Muslime und deren Terror verstanden. Doch bis in den Wortlaut fast identisch waren auch die Reden George W. Bushs, der wieder und wieder predigte, das es: „keinen Krieg gegen den Islam, sondern einen Krieg gegen den Terror und Extremismus gäbe.“ Leider wollen das Obamas Jünger auch nicht wahr haben
Oder hier noch eine sehr gute von Steinhoefel anaylisierte Passage:


Die iranische Revolution war schlecht, aber das gelte auch für den Sturz von Mossadeq mit Hilfe der Amerikaner. Man hätte es aus einem von Khomeni herausgegebenen Geschichtsbuch nicht besser abschreiben können. Der Holocaust war schlimm, aber das gelte auch für die Besetzung Palästinas durch Israel. Dem Präsidenten fehlen jegliche moralischen Kategorien. Kein Wort über die Kriege, die die Araber gegen Israel begonnen haben, kein Wort darüber, dass die Palästinenser 2000 das Angebot eines eigenen Staates ausgeschlagen und mit Terror (der Intifadah) auf die ausgestreckte Hand der Israelis geantwortet haben. Die Palästinenser stellt Obama in der Rede als Opfer mit den schwarzen Sklaven in Amerika gleich. Als wären sie Sklaven Israels und die Juden die Unterdrücker. Die Palästinenser müssen der Gewalt abschwören und Israel anerkennen, Israel müsse mit dem Siedlungsbau aufhören. Es ist alles gleich schlimm und alles das Gleiche. Es gibt keine moralischen Unterschiede, egal ob man ein Haus auf umstrittenen Grund und Boden baut oder Zivilisten mordet und die Anhänger einer Religion vernichten will.
„Die Israelis müssen anerkennen, dass ebenso wenig wie Israel Palästina das Existenzrecht aberkannt werden kann“.
In wessen Charta ist die Vernichtung Israels als grundlegendes Ziel niedergelegt ? Und seit wann verweigert Israel den Palästinensern das Recht auf einen eigenen Staat ?
Auch erwähnenswert ist das letztendlich Obama als Ort für die Rede nicht nur einen lang von den USA subventionierten Polizeistaat wählte, sondern auch noch in der Al-Azhar-Universität, deren Großscheich Muhammad Sayyid Tantawi Selbstmordattentäter nach Maßgabe des islamischen Rechts als Märtyrer betrachtet.

Was will Obama nun? Ist er wirklich nur einer der gefährlichsten Appeaser der letzten Jahrzehnte? Oder wird uns das wahre Gesicht erst noch präsentiert? Nach wie vor wird es aber wohl gut sein, wachsam zu bleiben…

Wer nochmehr über denpopulistischen Redestil Obamas erfahren möchte kann die Analyse hier (nur in englisch) nachlesen. Rhetorisch perfekt- wie der Zuhörer eingelullt wird.

Achne, die letzten Wochen waren echt wild. Der Vermieter hat uns die ganze Bude zerlegt- Schimmelbekämpfung. Die familiäre Situation erwartete eine Menge „rumgefahre“. Die Firma eine Menge Aufmerksamkeit. Eigentlich sollte ich nach der beruflichen Veränderung mehr Zeit und weniger Stress haben, doch irgendwie hat sich das noch nicht bemerkbar gemacht.

Das sieht man auch auf hier, auf dem Blog waren in den letzten 2 Wochen nur noch wenige Beiträge und dann auch meist nur im Zitat.

Das soll sich jetzt aber wieder ändern. Also ab sofort wieder täglich 😀 (clearasil :D)

Liebe Freunde, ich bin in Iran. ich darf mein haus nicht verlassen. einen unbekannten anruf (Ohne die Nummer an dispaly) hat mir gesagt ich solle besser fuer mein gesundheit und was wiess ich zu hause bleiben! solch anrufe haben viele gekriegt!

alle akitvisten sind verhaftet. der bruder von Khatami auch. Hashemi, mousavi und Khatami und viele andere durfen ihr haus nicht verlassen und ihr haus ist umgeben von Gard und geheimdienstleute! (Zum Teil 200 Stueck!)

30 journalisten von einer Reformisten Zeitung sind in Gebaeude eingeschlossen und bewafnete Gardisten haben es blockiert

sie schiessen auf unsere Kinder

sie schlagen die junge Leute bis zum Tod

es gibt kein Handy, SMS und Internet alles ist gefiltert und ich brauchte ueber die komplizierte Wege ueber 1 Std. damit ich es euch schicke kann

vielleicht kann ich mich nicht mehr melden

ich kann mit diese Internet keine Bilder fuer euch schicken

die Unis sind zu

die Leute die freitag gewaehlt haben, wurden gestern geschlagen

eben habe ich gelesen die 30 journalisten sind verhaftet

das Visum von auslaendische Journalisten wird nicht verlaengert

die leute schreien auf die Strassen: gibt unsere Stimmen zurueck

wir stehen alleine da und haben keine unterstutzung

wo sind die Organisationen die fuer Gazastreifen sich arrangiert haben? heute ist Frauentag in Iran und gestern auf die strassen von Iran haben wir unser Geschenk bekommen!

eben habe ich die Nachricht bekommen. die beamten von innenministerium haben heimlich die richtige stimmen heraus gegeben:

49,322,412 Leute konnten waehlen

42,026,078 haben gewaehlt

davon 138,716 ungultig

Mousavi 19,075,623 Stimmen

Karoubi13,387,104

ahmadinejad 5,698,417

Rezaii3,754,218

die richtige Zahlen sind die!

Ahmadinejad hat gesagt, die leute konnen jetzt feiern aber keine feiert. ab dienstag ist in Iran ein Streik. mousavi hat es veroffentlicht

Ahamdinejad sagte immer die Leute in Gazastreifen werden ohne Grund geschlagen und getotet

hat er jetzt einen Grund unser Jugend so zu behandeln? informiert eure Freunde (Ohne Meinen Namen denn ich bin so unter druck)

die welt soll unsere Schreie hoeren! wir wollen nichts als unser Recht! wir wollen keine Atombomben. wir wollen kein Krieg. wir wollen das man uns nicht schlaegt nur weil wir unser Recht verlangen. wer soll uns helfen?

Liebe Freune nach 5 naechte fast ohne schlaf und wenn mit Alptraeumen, kann ich nur mit zittrige Hand und weinend schreiben

noch nie in meinem Leben habe ich so lange geweint

ich denke jeden augenblick dass meine Traennen alle sind aber nein sie fliessen ununterbrochen. ich kann nicht mehr lachen!

ich weiss nicht wer das gesagt hat: “wer die Wahrheit nicht kennt, ist Dumm, aber wer die Wahrheit kennt und schweigt, ist ein Verbrecher!”

macht es gut meine freunde

vielleicht melde ich mich wieder

M.

weiterlesen via Email aus dem aufständischen Iran – Politically Incorrect.

Und wie gehts weiter? Die deutsche, antisemitische Linke wird versuchen dar zu stellen, das es sich bei den „Aufständigen“ um vom Westen angestiftete Kapitalisten handelt, die Mitte wird das Geschehen aufs Schärfste verurteilen und die rechte wird überhört. Ich und andere haben eine solche Entwicklung kommen sehen, oft angemahnt und wurden als Falken belächelt. Dafür klebt heute auch kein Blut an meinen Händen…