Dass die Arbeitslosenstatistiken frisiert sind ist ja hinreichend bekannt. Nun aber möchte die Bundesregierung ganz offiziell noch einmal ein paar hundert tausend arbeitslose raus rechnen, da diese zwar arbeitslos sind, aber nicht von der staatlichen Arbeitsagentur vermittelt werden. So weit so gut.

Ich frage mich ob das eigentlich strafbar ist? Immerhin geht man davon aus, das zu den aktuellen Statistiken eh mindestens 1.000.000 arbeitslose hin zu gerechnet werden müssten. (Das heißt das es mit Sicherheit noch mehr sind). Die Politik profitiert ja direkt davon, gerade jetzt, so kurz vor den Wahlen. Dabei geht es doch um Erschleichung von Macht und vor allem von Geld, viel Geld.

Aber naja, wie immer zählt hier das zweierlei Maß zwischen Bürgern und Politik. Damit werden wir wohl leben müssen. Bis eben mal jemand etwas dagegen unternimmt…

Leonard GoldmannSchön, dass Sie mich besuchen. Ich schreibe Romane der Genre Mystery, Gesellschaft, Abenteuer und Fantasy.

Meine aktuelle Veröffentlichung ist „Jenseits der Grenze“, welche bei emercate erschienen ist.

Nehmen Sie sich Zeit und stöbern Sie nach Lust und Laune auf meiner Website. Lesen
Sie in meinen Publikationen und meinen aktuellen Kommentaren zu Gesellschaft, Wirtschaft und Politik in meinem Blog. Besuchen Sie auch meine Facebook Fanseite, sowie mein Twitter und Youtube Profil über den Follow Me Button am rechten Rand der Seite.

Aktuelle Termine und Lesungen finden Sie hier.

Presse- und sonstige Fragen, Kritik, Anregungen richten Sie bitte an mein Büro.

aktuelle Rezensionen:

bei amazon

bei Libri.de

bei Thalia


Weiter geht’s in der Technikecke. Heute einmal mit der Vorstellung der ganzen gesammelten kleinen Gadgets die uns mittlerweile den Alltag zu Hause versüßen.

Zum einen wäre das das MyKey 2300. Eine vollautomatische Zutrittskontrolle via RFID Chip. Das ganze wird fest, durch 1,5cm dicke Bolzen in der Tür verankert. Der Zutritt zur Wohnungstür erfolgt nun in dem man einen kleinen Chip an den Scanner hält. Damit ist der klassische Schlüssel überflüssig und die Wohnung gleich doppelt gegen Einbruch geschützt.

Unsere Heizkörper sind dank Funkthermostat alle miteinander verbunden und werden zentral gesteuert. Das hilft Heizkostensparen und alle Räume schön gleich zu klimatisieren.

Nicht zu vergessen sind auch mittlerweile 2 Typen Saugroboter und einen Wischroboter die uns die Bodenreinigung ersparen.

Der PC, Decoder, Satellitenreciever und seit kurzem auch wieder ein Fernseher sind mit HDMI bzw. optischen Kabeln verbunden und werden ebenfalls Zentral über ein Touchscreen gesteuert. Somit entfallen die üblichen Berge an Fernbedienungen.

In letzter Zeit sind immer mal wieder diverse Roboter zu Gast gewesen. Zuletzt der Pleo der mit dem Anspruch ins Rennen geht durchaus ein Haustier ersetzen zu können. Viel kann ich zu dem Gerät aber noch nicht sagen, da er sich noch in der „Wachstumsphase befindet“.

Dies war mal eine grobe Aufarbeitung der Gadgets deren Test schon zurück liegt ich halte euch auf dem Laufenden wenn was Neues dazu kommt.

Donnerstag, 27.11.2008

– Woolworth hat Insolvenz angemeldet
– Panasonic senkt Prognose um 90%
– Englands Einzelhändler im freien Fall
– Schweizer UBS Bank erhält 68Mrd EUR Staatshilfe
– Bayern LB braucht 10Mrd EUR Staatshilfe
– Bloomberg errechnet das US Regierung in Summe mit 8.500Mrd USD für die Finanzkrise gerade stehen muss (propagiert wurden bisher lediglich 750Mrd USD)

Unternehmer zu sein ist nicht einfach, doch es hat auch gute Seiten. So ist unser Unternehmen oft Vorreiter wenn es darum geht neue, innovative High Tech Produkte am Markt zu platzieren. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass auch ich fast ganzjährig damit beschäftig bin, neue Produkte noch in Ihrer Betaphase zu testen und die Martkfähigkeit zu beurteilen. Da technische Spielzeuge ja mittlerweile viele interessieren, habe ich mir gedacht, dass dies doch auch mal ein Thema hier sein kann.

Anfangen möchte ich mit einem sogenannten Music Rocker Massage Chair (zugegeben am Namen muss noch gearbeitet werden). Dabei handelt es sich um einen kleinen, aufklappbaren Massagesessel mit eingearbeiteten Lautsprechern und Subwoofer. Angesteuert wird das Soundsystem wahlweise über Klinkenstecker vom Abspielgerät oder aber direkt via WLAN oder Funk.

Zugegeben war ich anfangs sehr begeistert. Doch nach längerer Begutachtung und im Alltagseinsatz stellt sich raus, dass die Massagefunktion wahnsinnig laut ist, der Stuhl ist zu klein (die Fabrik hat als Durchschnittsmensch einen 165cm Mann als Basis genommen) und last but not least ist die Verarbeitung nicht gerade vorzeigbar.

Schade. Guter Ansatz, aber da muss wohl noch nachgebessert werden. Die Zielgruppe sind mit Sicherheit die Hardcore Gamer die sich über eine Massage in perfeketer Zockerposition sicherlich freuen, während Ihnen der Spielsound um die Ohren pfeift. Vielleicht nehmen wir das Teil ja im Sommer 09 ins Programm.

Mittwoch, den 26.11.2008

– Deutsche Bahn, Güterverkehr bricht um 40% ein, erwägt Stillegung von Rangierbahnhöfen für 7 Wochen
– FED spricht inoffiziell über Maßnahmen gegen Deflation
– Woolworth steht mit 800 Warenhäusern und 30.000 Angestellten kurz vor der Insolvenz

Vor ein paar Tagen ja, hatte eine US Astronautin ihre Werkzeugtasche bei Aussenarbeiten an der ISS Raumstation verloren.

Nicht das diese Aktion nicht eh schon cool genug wäre, die Tasche umkreist jetzt die Erde und ist von uns aus sogar mit einem Fernglas zu sehen.
Das einzige was man dazu braucht, ist wie gesagt das Fernglas, klaren Himmel und die Uhrzeit wann das Ding auftaucht, ansonsten sucht man sich ja dämlich.

Die Seite www.spaceweather.com hat diese Werkzeugtasche nun als Satellit aufgenommen. Man muß dort nur seinen Ort eingeben und schon sieht man wann die Tasche wieder vorbei kommt.

Dumm nur das Chemnitz nicht gelistet ist, dafür aber jedes andere dämliche Kuhkaff. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen nach unserem Ortsteil „Kassberg“ zu suchen. Der war natürlich nicht verzeichnet. Dafür fand ich aber „Karl-Marx-Stadt“.

Na wenn das mal nix is. Die typen wissen heut schon wann in der Zukunft eine Werkzeugtasche vorbeirauscht, aber das Karl-Marx-Stadt schon seit 18 Jahren Chemnitz heißt, is an denen wohl vorbei gegangen …

Der Konjunkturabsturz und die Finanzkrise haben die Haushaltspläne der Bundesregierung durcheinander gebracht. Der Bund gibt 2009 mehr Geld aus und macht mehr Schulden.
So titelt die Financial Times in einen Bericht vom Sonntag. Der ausgeglichene Haushalt für 2011 wird aufgegeben und in 2009 kann es zu einer Neuverschuldung von bis zu 40Mrd EUR kommen.

Aber Moment, hatte Steinbrück nicht vor 3 Wochen propagiert, dass der ausgeglichene Haushalt 2011 nach wie vor steht und an ihm nicht zu rütteln sei?
Eins ist klar. Wir werden verarscht, von hinten bis vorn. Wenn ich als Lenker eines mittelständigen Unternehmens nur zu 10% so agieren würde wie die korrupte und inkompetente Kumpanei an der Spitze der Gesellschaft, so würde ich länger im Knast schmoren wie so mancher Serienmörder.

Insolvenzverschleppung, Untreue, Verstöße gegen die Buchführungspflicht usw. usf. Ich habe es schon einmal gesagt und ich widerhole. Wenn Steinbrück vor 3 Wochen behauptet alles ist cool und es gebe keine Änderung am Haushalt und nun gibt es so eine Kehrtwende, dann ist Steinbrück entweder ein absolut übler, böser Typ der uns alle ins Verderben stürzt, oder er ist einfach nur dumm und inkompetent was im Ergebnis wieder auf ersteres rausläuft.
Nicht unerwähnt bleiben soll dabei, dass diese Kritik parteiübergreifend auf eigentlich alle mir bekannten Politiker zutrifft.

Wo sind eigentlich die mutigen, charismatischen Erneuerer der 50iger Jahre?

Dienstag, 25.11.2008

– VW weitet geplanten Produktionsstopp aus
– China erwartet niedrigstes Wachstum seit 19 Jahren
– google entlässt Großteil seiner 10.000 Leiharbeiter
– Airbus drosselt Produktion
– weltweit größter Stahproduzent ArcelorMittal baut 16% seiner Stellen ab

Es ist soweit. Wer möchte kann sich nun unter folgender Mailadresse:

medaber08@gmail.com

offiziell zum Probe lesen eines Auszuges aus meinem neuen Buch anmelden.
Die genauen Bedingungen und Regeln antworte ich euch auf eure Mail.