Lange hat es gedauert, nun haben wir sie endlich, die Mittelmeerunion. Einfach toll, darauf hat die Welt gewartet, endlich mal wieder ein neuer politischer, multinationaler Debattierklub der millionen EUROs verkracht und am Ende eh keine Entscheidung trifft. Die Geschichte ist schon seit Monaten vor dem ersten Treffen zu scheitern verurteilt gewesen. Denn die Mittelmeerunion hatte an und für sich ganz vernünftige und klare Ziele vor Augen, so zum Beispiel den Schutz des Mittelmeeres durch die Anrainerstaaten. Aber da wurde die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Deutschland wurde plötzlich berußt das die südliche Grenze unterhalb von München und nicht etwas auch das Mittelmeer ist. Merkelchen wollte aber eben trotzdem mitmachen, Das darf ja wohl nicht wahr sein das irgendwo ein Debattierclub gegründet wird und wir sind nicht eingeladen… Also hat man kurzerhand die komplette EU mit dazu genommen.

Das heißt, explizit das wenn in Zukunft nun in der Mittelmeerrunde die Türkei mit Griechenland über irgendwas verhandelt, knallt am Ende Schweden ein Veto gegen das Zäh erarbeitete Ergebnis rein, weil man ja noch eine Rechnung mit was weiß ich wem offen hat. Spitze. Wie beim Grand Prix de Eurovision, der EU, der NATO oder eben dem Rat für Menschenrechte. Tolle Ideen, die aber eben schon im Anlauf zerrammelt werden.

Ein was Gutes hat es vielleicht doch, Frau Merkel vertritt jetzt deutsches Recht am Mittelmeer. Viel besser fänd ich es eigentlich wenn sie deutsches Recht an der Ostsee vertritt, denn ihre Bürger können sich Urlaub im Süden eh fast nicht mehr leisten…

Ich habe mir eben mal die Mühe gemacht, den Einbürgerungstest (alle 300 Fragen) im Selbstversuch zu testen. Was soll ich sagen, Schäuble hatte Recht, der Test ist einfacher wie eine Führerschein Theorieprüfung. Jedoch sind mir ein paar ganz eigenartige Fragen aufgefallen, so zum Beispiel:

Frage: Meinungsfreiheit in Deutschland heißt…
Einzig logische und auch richtige Antwort: …in Leserbriefen seine Meinung schreiben

Das klingt ganz nach Schäuble, oder? Hat man denn da keine passendere Möglichkeit gefunden wie Bürger Ihre Meinung äußern dürfen? Oder heißt das dies Schäubies nächste Etappe ist, Meinungsfreiheit wird auf Leserbriefe beschränkt, die am Ende nicht gedruckt werden…

Frage: Kann in Deutschland die Pressefreiheit abgeschafft werden?
Neben vielen Antwortmöglichkeiten wie dies geschehen könnte, lautet die richtige Antwort:
Nein, die Pressefreiheit ist ein Grundrecht und kann nicht abgeschafft werden.

und gleich im Anschluss eine Frage die für mich im Zusammenhang mit der vorhergehenden komisch erscheint.

Frage: Wann kann in Deutschland eine Partei verboten werden?
Antwort: …wenn sie gegen die Verfassung kämpft

Hat da Schäuble nicht ein Problem? Ich mein immerhin ist er derjenige der am meisten gegen die Verfassung ankämpft und sie wenn er könnte am liebsten gleich heute noch komplett zusammen kürzen würde
Oder die Frage:

Frage: Was bedeutet Rechtsstaat
Antwort: Das sich der Staat an die Gesetze halten muss

bedeutet doch eigentlich das er sich daran halten muss und Punkt und nicht etwa das er sich daran hält und die an die er sich nicht halten will kurzum geändert werden, oder?

Dann findet man noch viele, mittlerweile zu Phrasen gewordene, hohle Worte wie Volkssouveränität (alle Gewalt geht vom Volke aus) und vieles mehr. Den Test zu machen lohnt sich, auf verschiedenen Webseiten sind alle 300 Fragen zu sehen. Dabei kann man selber noch viel lernen oder sich mal wieder ins Gedächtnis rufen, also auf geht’s…

Wieder einmal laufen Meldungen über den Ticker, die den gesunden in westlichen Ländern lebenden Menschen eigentlich Vorkehrungen für den nächsten Weltkrieg treffen lassen sollten.

Auf Shortnews kann man lesen, das der Iran mittlerweile schon Übungen für eventuelle Vergeltungsschläge gegen etwaige Angreifer übt, auf Reuters ist zu lesen das der Iran die G8 Staaten weiter zum Narren hält, Zeit schindet und die westliche Welt dabei auch noch geduldig mitspielt.

Die Zeit ist bestimmt schon verstrichen, der Iran ist vorbereitet, die internationale Diplomatie hat wie 1933 auch, versagt. Der Iran ist hochgerüstet und für einen Angriff vorbereitet. Kurz vor Vollendung seiner Atomwaffe- dann ist er unverwundbar.

Es bleiben für uns noch zwei Optionen. Entweder der Iran bleibt weiter unangetastet und legt somit Israel, westliche verbündete im Nahen Osten (Saudi Arabien, Kuwait, Jordanien etc.) danach Europa, atomar und mit seiner unglaublich großen konventionellen Armee in Schutt und Asche (wie angekündigt), oder Israel und die USA greifen zum Mittel des Erstschlages wofür sie wider rum einen fürchterlich verheerenden Gegenschlag zu erwarten haben, wenn Israel und die USA aus diesem Konflikt nicht als Sieger hervorgehen fällt im Anschluss der Nahe Osten und Europa.

Der Hitler im nahen Osten wird gerade in Europa noch immer nicht als Gefahr wahrgenommen und die Uhr, die ist im Prinzip abgelaufen. ..

Zumindest scheint er das. Wenn ich nämlich die Zeitungen oder auch x-beliebige Newsseiten der letzten Tage aufschlage oder aufrufe, so grinst mich immer diese braune Dumpfbacke an. Der Grund? Natürlich, wir wissen es alle bereits, ein Ex Bulle hat dem alten Wachs Adolf den Kopp abgerissen. Wieso wird diese unglaublich irrelevante Information aber dermaßen aufgekocht? Wahrscheinlich ist der alte Adolf noch ganz schön präsent in den Köpfen derer, die am lautesten rufen, das dunkle Kapitel endlich ab zu schließen, nicht mehr davon zu sprechen, erst recht nicht mehr von Schuld oder so.

Die Hitler Puppe bei Madam Tussauds in London steht übrigens schon seit 1933 und ist die bisher meist angefeindetste Figur dort (jedoch 2001 abgelöst von Osama bin Laden). Hitler wurde in London bisher sogar schon so oft angegriffen oder angespuckt, das man ihn schließlich hinter Glas stellen musste, gottseidank läuft wenigsten in England nicht für jeden Hitler Anspucker ein roter Top News Balken auf jedem Sender.

Seit hübsch ein paar Jahren steht nun schon der Nischel in Chemnitz, ehemals Karl-Marx-Stadt. Gemeint ist damit eine gigantische Büste des Altmeisters des Sozialismus, der Philosophie und vieler anderer Disziplinen.

Unsere Stadtväter kamen zum diesjährigen Geburtstag von Karl Marx auf eine spezielle Idee, nämlich den großen Bronze Kopf des alten Herren zu „verhüllen“.

Als Chemnitzer konnte ich mir es natürlich nicht verkneifen mir diese 120.000€ teure Aktion mal aus der Nähe an zu schauen. Erste Überraschung ich muss für die Verhüllung 2€ Eintritt zahlen. Zweite Überraschung, die 2€ Eintritt dienen nicht etwa dazu die an und für sich sinnlose Aktion an sich zu bezahlen, sondern vor dem Kopf sitzen zwei Schnapsnasen die den Eintritt kassieren. Mal davon ausgegangen das es sich um € Jobber handelt, bezahle ich mit meinem Eintritt also deren Lohn und nicht die 120.000€ Aufbaukosten. Tolle Arbeitsbeschaffungsmaßnahme um mal wieder die Statistiken ein Stück zu fälschen.

Die dritte Überraschung erwartete mich nach betreten des Würfels in dem der Nischel nun steckt. Wenn man mal davon absieht das 5 Bücher von Karl Marx ausliegen gibt es einfach keine Ausstellung- wie beworben. Das einzige was man tun kann ist das Gerüst heraufklettern und dem alten Herrn tief in die Augen schauen. Das habe ich auch getan und festgestellt dass er seeehr grimmig drein schaut. Sicherlich läuft die „Ausstellung“ auch nicht ganz nach seiner Vorstellung…

Während die Einwohner in Europa das tatsächlich spannende Elf Meterschiessen Italien gegen Spanien verfolgten spielte sich unweit der Fernseher und des Schauspiels ein ganz reales Drama ab. Wieder einmal kam es nämlich zu „Angriffen“ von Afrikanern an der südgrenze Europas. Diese wurden zwar erfolgreich zurück geschlagen- einmal mehr- doch aus der Presse wurde dieses Ereignis einmal mehr ebenso erfolgreich herausgehalten.

Ich will auf der Tatsache, das einmal mehr Afrikanische Flüchtlinge, die einen monatelangen Fußmarsch hinter sich haben um in Europa Fuß zu fassen, zurückgedrängt wurden, mal gar nicht so lange rumreiten. Sicherlich könnte man sich daran ewig reiben ob es nun gut oder schlecht ist.

Erwähnenswert finde ich aber den Fakt an sich, das eine solche Information einfach nicht gebracht wird. Schließlich weiß jeder Europäer auch von den Flüchtlingsbewegungen Mexiko-USA, aber in Europa gibt es sowas eben nicht. Darüber hinaus sollte man sich mal die wunderbare Doppelmoral vor Augen halten. Da steht auf afrikanischem Boden eine unglaublich stark befestigte Bastion, mit Nato Draht, Schutzwällen, Mauern und Todesstreifen und das lediglich zum Schutz des europäischen Wohlstandes. Wenn aber Israel eine ganz simple Mauer baut um Selbstmordattentäter am unkontrollierten Zugang zu Israel zu hindern dann wird das mit DDR Zuständen verglichen? Verdrehte Welt oder?

Auch gut ist der Gedanke, wir blasen alljährlich zu Weihnachten zum Negerspenden und bezahlen Millionen von EUR damit es den armen Hunden dort unten besser gehen möge. Dieselbe Summe kassiert dann den Rest des Jahres nochmal der Staat um die Festungen zu finanzieren und denen dort unten die Wirtschaft über Sanktionen und Importverbote kaputt zu machen.

Ach was haben wir eigentlich alle für ein Glück Europäer zu sein…

Wieder einmal war ne tolle Nahostkonferenz. Es waren natürlich alle dabei, die Europäer, die Amis und natürlich die ganzen militanten Muslimischen Staaten. Ich wollte mal schauen die wievielte Konferenz zum Thema Naher Osten das war, aber das ist sinnlos. Solche Clubtreffen notorischer Nahostversteher und friedensexperten scheinen allwöchentlich statt zu finden.

Einzig das dies wöchige Resultat ist wegweisend. Die USA und Israel werden mehr als hundert Millionen Dollar zum Aufbau staatlicher Systeme in Palästina zahlen.
Spitze, die einzigen Länder die bisher Opfer (in Größenmaßstab) der Islamisierung geworden sind, müssen jetzt an eine offizielle terrorgruppe hundert millionen zahlen, damit die ein Justiz und Polizeisystem aufbauen, auf dem man später wider rum das Land Palästina gründen kann.

Ich find jetzt schon spannend wenn die Teilnehmenden Länder ganz überraschend feststellen müssen, das die Palis das Geld tatsächlich für Polizei, Waffen, Justiz und Militär ausgegeben haben und mit dem so erworbenen Know How und militärischer Gewalt in Israel versuchen ein zu fallen. Denn nach den Worten der HAMAS ist einzige Grundlage des Palästinensischen Staates die Vernichtung Israels. Insofern reagieren die mit dem frischen Geld also einfach nach Ihrer juristischen Grundlage.

Der Dumme ist der israelische Steuerzahler. Der gibt hundert Millionen um den Palis Waffen kaufen zu können, damit die Welt sie für blöde hält und zahlt nochmal soviel um palästinensische Raketenangriffe ab zu wehren, wofür die Welt sie für böse hält…

Man muss sich das mal vorstellen, letzte Woche hat man uns den Kinderwagen aus dem geschlossenen Treppenhaus geklaut. Jetzt klauen die sogar schon Kinderwagen…Vermutlich ist jemand zwischen 2-6Uhr morgens, über den Innenhof ins Haus und hat den Wagen durchs Haus vor auf die Straße geschafft und mitgenommen. Auch wenn es vermutlich sinnlos ist, der Wagen ist ein Hartan XS mit unverkennbarem (weil so nicht originalem) schwarzen Gestell und olivgrünem Sportwagen Aufsatz. Alle Hinweise die zum ergreifen des Diebesgutes oder besser der Täter führen werden mit 200EUR belohnt! Der Besuch bei der Polizei war selbstverständlich vollkommen sinnlos, die Versicherung zahlt auch nichts. Insofern haben wir uns einen neuen Wagen kaufen dürfen und gut…