Mittelmeerunion Ahoi

Lange hat es gedauert, nun haben wir sie endlich, die Mittelmeerunion. Einfach toll, darauf hat die Welt gewartet, endlich mal wieder ein neuer politischer, multinationaler Debattierklub der millionen EUROs verkracht und am Ende eh keine Entscheidung trifft. Die Geschichte ist schon seit Monaten vor dem ersten Treffen zu scheitern verurteilt gewesen. Denn die Mittelmeerunion hatte an und für sich ganz vernünftige und klare Ziele vor Augen, so zum Beispiel den Schutz des Mittelmeeres durch die Anrainerstaaten. Aber da wurde die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Deutschland wurde plötzlich berußt das die südliche Grenze unterhalb von München und nicht etwas auch das Mittelmeer ist. Merkelchen wollte aber eben trotzdem mitmachen, Das darf ja wohl nicht wahr sein das irgendwo ein Debattierclub gegründet wird und wir sind nicht eingeladen… Also hat man kurzerhand die komplette EU mit dazu genommen.

Das heißt, explizit das wenn in Zukunft nun in der Mittelmeerrunde die Türkei mit Griechenland über irgendwas verhandelt, knallt am Ende Schweden ein Veto gegen das Zäh erarbeitete Ergebnis rein, weil man ja noch eine Rechnung mit was weiß ich wem offen hat. Spitze. Wie beim Grand Prix de Eurovision, der EU, der NATO oder eben dem Rat für Menschenrechte. Tolle Ideen, die aber eben schon im Anlauf zerrammelt werden.

Ein was Gutes hat es vielleicht doch, Frau Merkel vertritt jetzt deutsches Recht am Mittelmeer. Viel besser fänd ich es eigentlich wenn sie deutsches Recht an der Ostsee vertritt, denn ihre Bürger können sich Urlaub im Süden eh fast nicht mehr leisten…

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.