der Jud geht um

Doch diesmal ist es nicht der Jud an sich, sondern der gemeine Grieche. Der böse, der hakennasige, der sich am guten, soliden deutschen gelabt hat. In der gestrigen Abendsondersendung des ARD wurde fulminant und nach bester „raus aus den Schulden“ Manier, dieses Bild perfekt zelebriert. Es wurden gute Griechen gezeigt, böse Griechen, eine ehem. Griechische Bürgermeisterin musste sich beleidigen lassen um an unser Geld zu kommen. Griechen raus (aus der EU), kauft nicht beim Griechen, uns deutschen könnte so etwas nie passieren.

Ich könnt kotzen.

Schaut euch doch mal unsere Verschuldungsraten an! Soviel besser als Portugal und Spanien? Wir sind selber mehr als am Arsch und unterschwellig ließ der gute Herr Schäuble schon durchblicken, das nach der NRW Wahl das deutsche Sparprogramm vorgestellt werden würde. Meint ihr es steht dem griechischen in irgendetwas nach? Selbst falls(!) nicht, dann werden wir halt in 12 Monaten doppelt harte Einschnitte zu tragen haben.

Und überhaupt, ihr Populistenschweine, die mal wieder voll aufs deutsche, perfekt organisierte Säckel hauen dürfen, wer hat den Griechenland kaputt gewirtschaftet? Der griechische Angestellte mit seinen 700€ netto Lohn? Nein, es waren die deutschen, britischen und schweizer Banken. Die haben nämlich in den letzten 10 Jahren Griechenland völlig demoliert und selbst jetzt, wann immer in einem Nebensatz ein „Teilschuldiger“ ausserhalb Griechenlands ausgemacht wird, dann sind es die „Spekulanten“, was meint ihr denn wer sich dahinter versteckt? Es sind auch eben die, die mit dem eben beschlossenen „Rettungspaket“ in Wahrheit gerettet wurden.

Ganz ehrlich, ich könnte durch drehen wenn ich diese abgehalfterten Kasper in den Talkshows sehe. Die Taschen voller Kohle (gemacht aus dem was wir heute als Finanzkrise bezeichnen), schimpfen auf Griechenland, obwohl das Rettungspaket gerade deren Taschen schützt. Dann auch noch alles auf das griechische Volk schieben, das in den letzten 10 Jahren rein Garnichts von den Milliardengewinnen der deutschen Bank gesehen hat.
Aber warts nur ab, Deutsche Bank, wart nur Herr Ackermann, die Finanzkrise wird auch dich weg raffen und alle deiner Anleger, die immer noch glauben wir reden von einer kleinen Konjunkturdelle…

12 Kommentare

  1. Haste aber wieder mal seeeeehr emotional geschrieben 😀
    Ich meine die „Südländer“ habsn aberauch sehr raushängen lassen, denk mal an deren Rentensystem usw.

  2. yep, den hab ich mit ganz heißer Nadel gestrickt. Hatte richtig Wut, weil auch noch grade diese völlig gestörte, populistische Sondersendung lief.

    Klar ist in GR viel schief gelaufen, aber denk ich an unsere Gewerkschaften, Krankenkassen, Renten, Sozialsystem, fällt auf das es ja hier nicht so viel anders ist. Was zeigen wir also mit dem Finger?

  3. Ein paar Tage sind ins Land gegangen und kaum einer spricht mehr über Griechenland. Das Land ist pleite und wir dürfen mal 30 Milliarden überweisen, die wir auch als Kredit aufnehmen dürfen, denn das haben wir ja auch nicht. Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis Deutschland von den Märkten als Junk eingestuft wird.

  4. Kaum einer redet mehr darüber??? Hast du heute schon mal Nachrichten geschaut, die Zeitung aufgeschlagen oder einschlägige online-portale angesteuert??? Ich seh da überall nur ein Thema: Griechenland!

  5. Wo stehtn das „keiner drüber redet“? Wollts jetzt zitieren finds aber ni.

    Ich meinte aber vor allem, das niemand das wirkliche Problem beleuchtet wie es nu mit uns weiter geht. Griechenland ist am Ende, klar, aber ist es jetzt nicht auch an der Zeit das deutsche Volk zu wecken? Auch wenn bald Wahlen sind? Die da draußen glauben ja wirklich noch alle „das wird schon alles werden“.

  6. Ich meinte den comment vor mir, net deinen text 😉
    Und wenn die Menschen darüber nachdenken sollen, wie es mit uns weitergeht, müssten sie dafür zuerst mal überhaupt „denken“ 😀

  7. haha, stimmt. Ich war echt grad so im Stress das ichs überflogen, nicht gefunden hab und daher dacht was übersehen zu haben.

    @ Dude, stimmt, das ist das schlimme. Es ist aber Sache des BMI und der Regierung, den Blick der Bevölkerung zu schärfen, auch wenn das Unruhe auslöst…

    @ ebook..:
    Also ich geb dir zwar Recht das es nicht lange dauern wird bis auch Deutschland als Ramsch da steht (und dann G`tt steh uns bei), aber ich muss Dude Recht geben- bis zu dem Punkt ist dein Comment ganz leicht wirr, oder? 😀

  8. So, gestern (zufällig kurz nach der Wahl in NRW) kam nun das 750 Milliarden(!!!) „Hilfspaket“ der EU und des IWF auf den Tisch. Deutschland steht darin für bis zu 120 Mrd. Euro gerade…ich mag vielleicht etwas naiv sein, aber wo soll denn dieser Batzen Geld herkommen? Und was soll angesichts dieser Zahl das Geheule über die Griechenlandhilfe – die knapp 25 Mrd. sind ja im Vergleich…naja…Peanuts! 😉

    Zitat Frau Merkel:“Wir schützen das Geld der Menschen in Deutschland.“ *würg*

    Lustig ist auch die Aufregung darüber, dass Frau Merkel nun Steuersenkungen in nächster Zeit ausschliesst – irgendwo muss das Geld ja herkommen…und den Banken kann man doch nicht einfach in die Taschen greifen.

    Ach und btw…ich geh als dicker Deutscher trotzdem noch zum Grieche um die Ecke, ess Souvlaki mit Tsatziki 😛

  9. *unterschreib*

    Der „Rettungsschirm“ ist dazu eine einzige Farce und wird die Märkte noch heute zum kippen bringen…
    Hier werden systemische Fehler einfach versucht zu übertünchen.

    Aber das wichtige ist eben, das der griechische Bauer genauso wenig was für diese Entwicklung kann, wie ein deutsche Angestellter. Den einzigen Vorwurf den wir uns wohl machen müssen, ist das wir die gesamte Berufspolitik nicht schon vor Jahren aus dem Bundestag, in den Knast gejagt haben…

  10. Wobei man auch sagen muss das der Grieche sich ja zumindest mehr wehrt (wobei ich die Todesopfer NICHT gutheisse) als der Deutsche…mag wohl im Gemüt begründet sein. Der Deutsche lässt halt gerne dinge übers ich ergehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.