das Problem Greece

Wie meinsten „Griechenland kann uns gefährlich werden“ ? Das ist die aktuelle Reaktion des gemeinen Bürgers, angesprochen auf die schwerste Krise des Euroraumes. Aber kann man diese Naivität und Unwissenheit eigentlich ankreiden? Nein, eigentlich nicht. Schließlich müht sich die Politik und die ihr angeschlossenen Medien stetig, den drohenden totalen Kollaps des EURO Raumes nicht zu erwähnen.

Ich möchte den Unwissenden also hier einmal die Problematik, die zwei wahrscheinlichen Wege der Politik und den einzigen Ausweg auf zeigen.

Das Problem:
Griechenland ist überschuldet. Genauer gesagt kurz vor dem Staatsbankrott. Staatsbankrott bedeutet einfrieren alle Bankkonten, Auszahlstopp für Renten, Pensionen, Arbeitslosengelder, Löhne usw. usf. Schuld an der Krise sind in erster Linie deutsche, britische, schweizer und US Banken durch Zockerei, sowie natürlich auch die griechische Misswirtschaft.  Griechenland ist faktisch nicht in der Lage aus eigener Kraft offene und laufende Kredite zu bedienen (nächster großer Tilgungsschritt in 4 Wochen). Es muss also eine Lösung her.

Weg 1:
Die EU stützt und rettet damit Griechenland. Das Problem widerrum dabei? Es sendet das falsche Signal. Portugal, Spanien, England, Italien und Island stehen vor demselben Problem wie eben Griechenland. Wenn wir die Griechen retten  müssen wir es mit anderen Ländern gleich tun. Nur das es eben Deutschland und Frankreich eigentlich nur unwesentlich besser geht denn den Pleite Kandidaten. Eine Rettung Griechenlands in diesem Sinne verschafft uns zwar ein paar Wochen teuer erkaufte Zeit, wird aber eben auch eine Beispiellose Inflationsspirale in Gang setzen.

Weg 2:
Wir lassen Griechenland fallen! Dies lässt natürlich sämtliche Hoffnungen auf einen starken € schwinden. Angesichts des dann Staatsbankrotten Griechenlands und der drohenden Gefahr weiterer Bankrotter EU Länder, wird jeder halbwegs vernünftige EUR Anleger sein Geld abziehen. Der Wert des EUR wird sich dementsprechend pulverisieren, mit unabsehbaren Folgen für unser Leben.

Die Lösung:
auch wenn ich in der Schuldfrage voll und ganz auf Seite der Griechen stehe, gibt es wohl nur einen Weg- Griechenland mit sofortiger Wirkung aus dem EUR Raum ausschließen. Gründe die das rechtfertigen liegen vor. Im Anschluss könnte man sogar im Rahmen einer Entwicklungshilfe den Absturz des Landes verhindern ohne anderen Ländern das Gefühl zu geben die EU fängt alles Kostenlos auf.

Ich glaube nicht das es einen EU Politiker gibt der derart Eier hat gute Politik für die Menschen zu machen, insofern- Gott steh uns bei- die nächsten Tage werden entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.