Klimaerwärmung war gestern, jetzt kommt die Eiszeit

Aktuell habe ich leider gar keine Zeit für neue Blogeinträge, der Verlag, unser Umzug und das übliche private Kleingedöns fordern eben Ihren Tribut. Heute jedoch bin ich im Edeka am Zeitungsstand fast zusammen gebrochen, was selbstverständlich einen Eintrag hier wert ist:

„Fällt die Klima-Katastrophe aus?
Fehlende Sonnenaktivität könnte eine neue Kalt-Zeit auslösen“

…war die meine Reaktion auslösende Schlagzeile, die mich von einem Focus Titel (Nr.2 11.01.2010) anklotzte.

Nachdem ich meinen Lachanfall verwunden hatte, musste ich die Ausgabe natürlich kaufen und sofort noch im Laden auf Seite 48 die Titelstory nachschlagen. Tatsache. Ne neue Eiszeit ist auf dem Weg zu uns. Klimaerwärmung war gestern. Der frühere Direktor der Freien Universität Berlin, Horst Malberg wird Zitiert mit: „… das Treibhausgas Co2 ist an der aktuellen Klimaveränderung unschuldig…, die wahre Ursache ist die Sonne“. Weiter wird angeführt, dass es schon rechnerisch unmöglich ist, das CO2 in den letzten Jahren, oder auch in den kommenden, Einfluss auf unser Klima haben wird. Zum Schluss wird noch über die Möglichkeit einer neuen Eiszeit sinniert…
Also ich weiß nicht. Im Prinzip überrascht mich diese Wende nicht. Schließlich habe ich dies Wort für Wort so bereits seit 2 Jahren hier beschrieben. Ja, ich habe sogar angeführt, dass man am Ende der Erwärmungsdebatte wieder eine Eiszeitpanik verfallen wird.

In so fern war es ein guter Tag, nur ein schlechter für die ganzen ferngesteuerten Ökonerds…?

14 comments

  1. Ich bin heute zufällig über google heute auf ihre Seite gekommen und kann nur sagen ich finde ihren Blog genial. Ich mag ihre liberale auf Wahrheiten und Logik bezogene Einstellung und hoffe das sie diesen Blog weiterführen werden, auch wenn sie dieses Land verlassen haben.

    P.S.: Entschuldigung wegen meiner falschen Rechtschreibung beim Wort „S“ie und nicht „s“ie

  2. Hi,

    Das ne neue Eiszeit kommt ist schon seit der Schule bekannt. zu mindenstens habe ich es so gelernt das sich kälte Perioden in regelmäßigen abständen wiederholen.
    Ich finde es nur komische wie Staat und Industrie von solchen botschaften wie globale Erwärmung bzw Co2 profitieren. Da einen zusammenhang zu bezweifeln fällt echt schwer.

    Trotzdem klasse das es noch Menschen gibt die an Wahrheit und logik vertrauen bzw dafür einstehen.
    gruß an alle

    Kay

  3. ein generelles umweltbewusstes denken ist trotzdem nicht so ganz übel. auch wenn man anscheinend in diesem blog immer gleich als ökonerd hingestellt wird sobald man den müll trennt und nicht bei jedem einkauf im supermarkt sich ne plastiktüte kauft sondern den guten alten stoffbeutel als tragesystem bevorzugt

  4. definitiv. Gerade der Stoffbeutel ist auch ein wirklich guter Schritt. Nur sollte man sich aufgrund eben dieser aktuellen Entwicklung folgendes Vorhalten:

    1. wir wissen so gut wie nichts über die vorgänge zum Klima
    2. JEDE Art von massivem Eingriff ist daher potenziell schädlich
    3. alle bisherige Panikmache war direkt von der Wirtschaft gesteuert

    darüber nach zu denken, dazu regt dieser Blog an 🙂

  5. Ich werd auf jeden Fall schon mal eine Rentierzucht in Erwägung ziehen….Vielleicht auch einen Schneeschuhverleih….oder Schlittenhunde?Komme aus dem schönen Westerwald….

    Spass beiseite…meine Meinung schon seit langem…:

    Der Energiesparboom,die ganze Isoliererei von Häusern,Heizungsoptimiererei…..alles nicht wegen Klimaerwärmung…sondern weil die Regierungen eigentlich schon wissen , das uns eine neue Eiszeit bevorsteht und die Resourcen knapp werden…..

    so hat negative Meinungsmache und Manipulation, doch einen positiven Effekt, das übrigens in beiden Möglichen Fällen……..

  6. Dann haben wir wieder das Problem mit der Massenpanik…alle Leute wollen sich auf einmal wappnen…………

    Egal….Hauptsache der Rubel rollt………

    Die Manipulation und Irreführung fängt schon auf kleiner Ebene an….ich seh das bei uns im Betrieb , da wird beschönigt und gelogen , das sich die Balken biegen……..

  7. Es gibt tausende Beispiele aus dem Alltag….
    In einem Betrieb werden zB Zahlen , Abrechnungen, Bilanzen, Projekte, Sicherheitsmassnahmen uvm , frisiert , und dann der Geschäftsführung vorgelegt….von der dann aber alles noch mehr ins negative gezogen wird um der Belegschaft vorzugaukeln, dem Betrieb ginge es schlecht und damit eine Entschuldigung bzw Grund für eine Nullrunde bei den Tarifverhandlungen zu haben.

    Es fängt schon an das wir persönlich oft, davon kann sich im übrigen keiner freisprechen , flunkern , manipulieren, um etwas zu erreichen, zu verbergen, zu beschwichtigen……wir nenen das vielleicht Notlügen , aber da fängt es schon an…..eine Welt auf Lügen gebaut, die noch funktioniert…………….

    Und Deutschland , die jungen Deutschen , werden immer noch mit dem erhobenen Finger gemahnt, gewarnt, wegen dem , was unsere Urgrossväter getan haben……….

  8. Das sind wir ganz einer Meinung. Jeder lebt für die Oberflächlichkeit, das Kurzfristige. Wenn man den Betrachtungswinkel verändert, stellt man oft fest das jedes kleine Rädchen am Ende doch in die großen Konzern/ Wirtschaftsebene hinein arbeitet. Durch seine Leistung, seine Meinung, seinen Konsum, seine Politik oder sonst was…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.