Gedankendoping- jetzt!

[Trigami-Anzeige]
Die erste Welle der Wirtschaftskrise ebbt gerade an den Ufern unseres Lebens ab, viele haben schon den Job verloren, noch viel mehr wird es in den kommenden Monaten treffen. In dieser Zeit sind die Menschen in Deutschland überwiegend damit beschäftigt, was sie am besten können- verdrängen, schön reden, ignorieren, ablenken. Doch eigentlich wäre es der perfekte Zeitpunkt, den Verlauf des Lebens in die Hand zu nehmen, die Krise für sich zu nutzen.

Eine der besten Möglichkeiten die Zeiten für sich zu nutzen, liegt in dem Zauberwort „Weiterbildung“, bei dem aber doch die meisten eher an Arbeitsamtskurse, IHK Lehrgänge oder an lange Stunden in muffigen Konferenzräumen denken. Dabei muss man Weiterbildung vielleicht auch endlich mal unter dem Begriff Weiterentwicklung seiner selbst verstehen. Wer träumt nicht davon bewusster Leben zu können, erfolgreicher zu sein, Gewicht zu verlieren oder endlich einen großen Wurf zu wagen? Um dies zu erreichen braucht man manchmal einen kleinen Tritt, einen Coach, einen Trainer, einen Menschen der die Möglichkeiten aufweist und zu den nötigen Schritten motiviert. Ein solcher Coach ist Eugen Simon, ein Mentaltrainer, der sein Wissen auch in Seminaren vermittelt.

Diese Art von Seminaren ist in der Regel eine Investition in den Rest des eigenen Lebens und wird meist auch dementsprechend vergütet. Ich selbst kann mich an eine Rhetorik reihe erinnern für die ich mehrere tausend EUR auf den Tisch blättern musste- jeder einzelne davon war es wert- bis heute.

Eugen Simon jedoch revolutioniert diesen Markt derzeit und Tourt gerade mit seinem Sprungbrettseminar das Sage und Schreibe nur 1EUR(!) kostet- dazu soll angemerkt sein, das dieser EUR sogar vom Veranstalter noch einem guten Zweck zugeführt wird, sprich gespendet.

Schaut euch doch mal auf seiner Website www.gedankendoping.de um, macht euch mit seinem „Dopingmitteln“ bekannt und vielleicht schlummern auch in euch noch unerfüllte Wünsche oder Träume? Dann auf nach Hamburg, Köln, Berlin, oder München. Dort finden die nächsten Seminare im Oktober statt. 1€ sollte einem sein Traum schon wert sein, oder?

2 comments

  1. Der Ansatz Weiterbildung endlich mal unter dem Begriff Weiterentwicklung seiner selbst zu verstehen gefällt mir sehr gut. Klar, in sich selbst sollte man immer investieren. Einen Euro habe ich immer übrig. Werde ich mir auf jeden Fall anschauen.
    Yannik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.