Schluss mit Festplatten voller Fotos…

[Trigami-Review]
Jeder kennt sie, die Kistchen voller Urlaubsbilder, die sich über die Jahre in Schubladen und Regalecken stapeln. Früher setzte man sich dann einfach aller Jubeljahre auf den Hosenboden und ordnete die Erinnerungen auf Papier in einem Album. Seit Erfindung der Digitalfotografie ist damit eigentlich mehr oder minder abgeschlossen worden. Seit nunmehr 10 Jahren stapeln sich tausende von Schnappschüssen auf unseren diversen Festplatten, Speicherkarten oder im besten Falle sogar archiviert auf CDs.

Nun kehrt er aber langsam zurück, der Wunsch nach auch einem haptischen Erlebnis wenn man sich in alte Tage zurück versetzen will. So gibt es seit geraumer Zeit die Möglichkeit Fotobücher online zu erstellen und zu drucken. Ich hab`s probiert und das sind meine Eindrücke:

Erstellung und Möglichkeiten:
die Erstellung ist unfassbar einfach trotz der schier unendlichen Auswahl an Varianten und Optionen. Auf der Seite www.extrafilm.de kann man sich ein kleines Tool zur Fotobucherstellung herunterladen. Recht ausführlich erklärte Fotobuchgrößen und Varianten sind im Angebot- das gewünschte schnell angeklickt und schon geht es los. Einfach die Bildordner anwählen die zur Erstellung herangezogen werden wollen und per drag and drop auf die einzelnen Seiten des Buches einfügen. Verändert werden kann dabei im Prinzip alles. Für jede einzelne Seite der Bildhintergrund, Bildgrößen, Anzahl der Bilder, Form, Art, Farbe- es gibt praktisch keine Einschränkungen, ähnlich wie beim Arbeiten mit Schere und Kleber. Nur das es hier schneller geht und auch im Nachgang mal schnell was verändert ist. Selbstverständlich ist es auch möglich beliebig Text und kleine Symbole ein zu fügen.

Ist so der Kreative Part geschafft, geht es an die Übermittlung zu Extrafilm. Auch diese ist Pippi einfach gehalten. Nach Abschluss der kreativen Arbeit wird das so entstandene Werk einfach über den Button „Warenkorb“ in denselben gelegt, im Anschluss die Versand sowie Zahlungsoptionen ausgewählt und die Bestellung abgeschlossen, wobei natürlich auch die Bilder und das gesamte erstellte Buch zu ExtraFilm übertragen wird.

3-5 Tage später schon liegt das Fotoalbum im Briefkasten. Die Qualität ist dabei überragend, eben wie aus einem Guss.

Kosten:
Das ist im Prinzip der beste Punkt. Denn wenn man mal durchrechnet was ein herkömmliches Fotoalbum kostet… Alle Bilder drucken lassen, davon natürlich viele die man nicht nimmt, oder die einfach zu schlecht sind, man halt also eine Menge Ausschuss. Danach kauft man ein Fotoalbum das ja auch so schon bis zu 30€ kosten kann, Kleber etc. pp.

Das von mir erstellte Fotobuch bei ExtraFilm ist im Format A4 und umfasst 40 Seiten auf die meine Frau beinahe hat 140 Bilder pressen können. Jede Seite ist individuell an die entsprechenden Bilder angepasst und das Cover ist personalisiert. Inklusive Versand waren so ca. 39€ fällig. Das ist nicht nur Preiswert, sondern schon nahezu ein Dauerschnäppchen.

Wer es jetzt einmal ausprobieren will und seine frisch gesammelten Urlaubsbilder in ein dickes Fotobuch pressen will, dem soll gesagt sein, das ExtraFilm noch bis zum 31.10.2009 eine um 20% rabattierte Sommeraktion laufen hat. Darüber hinaus hat Extrafilm nicht nur Fotobücher, sondern im Prinzip alle Artikel im Angebot, die man mit Fotos bedrucken kann, darunter Tassen, Fotokalender, Fotocollagen, Poster und vieles, vieles mehr.

Schaut mal vorbei www.extrafilm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.