Kindesmissbrauch in GAZA

Ich weiß schon, es gehört zu deren Kultur und ich als demokratischer, toleranter Weltbürger sollte das aktezpieren, aber irgendwie schwillt mir der Kamm wenn ich ein Bild wie das folgende sehe:

hamas_wedd

450 Paare haben sich in Gaza bei einer Massenhochzeit das Ja-Wort gegeben. Die Männer waren zwischen 16-36 Jahre alt. Die Bräute waren im Alter zwischen 6 und 10.

Der Traumberuf der Männer ist natürlich Selbstmordattentäter.
Da kann man sich richtig beruhigt zurück lehnen. Die EU Milliarden sind bestimmt gut angelegt und das Land für Frieden-Programm der israelischen Friedensbeewegung macht wieder Sinn.

8 comments

  1. http://www.viciousbabushka.com/2009/07/gaza-used-bride-blowout-sale.html

    Stimmt zwar auch nicht gerade fröhlich, klingt für mich aber wesentlich plausibler, für alle die zu faul zum lesen sind (mit widows sind die Ehefrauen gemeint, warum nur Witwen? Müssta selba lesen ;):

    „Many of the widows have children. The children attended the ceremony dressed in white dresses or black suits, while the widows, adhering to a strict Islamic dress code, wore black veils, floor-length shapeless dresses and gloves.“

    Tja, ich setze gegen eine schleichende Islamisierung nun eine schleichende Islamophobisierung, wenn jedes Bild gleich auf passende Weise uminterpretiert wird!

  2. Noch ein kleiner Nachtrag: Wer viel Langeweile hat, sollte sich mal die Kommentare zu dem Artikel dazu auf PI durchlesen, zeigt mal wieder wie blockiert einige Menschen sind wenn es um die schiere Bestätigung der eigenen Vorurteile geht.
    Da wurde der „Fakt“ dass die kleinen Mädchen die Bräute sind schon mehrfach widerlegt und mit Quellen unterlegt und anscheinend auch wortlos akzeptiert, und es schaffen immernoch genug sich weiter fleißig darüber aufzuregen!
    Frei nach dem Motto „lalalala i can’t hear you“, sowas weckt in mir merkwürdige Erinnerungen und macht mir wieder die wahre Macht von Propaganda deutlich.

  3. Selbst falls es sich Ausnahmsweise mal um eine Fehlinterpretation der freien Welt handeln sollte, wissen wir doch wohl alle das diese Szenen in der muslimischen Welt Alltag sind.

    Also hin oder her ob das nun letzte Woche s war oder nicht, heute haben dort wieder Männer minderjährige geheiratet…

    Somit wird kann die Geschichte auch nicht schön geredet werden.

  4. Yep, mittlerweile haben auch die arabischen Medien (von denen die Meldung kommt), korrigiert.

    Ich denke somit haben wir alle 4 Recht.

    1. Hochzeiten mit minderjährigen sind widerlich!
    2. aber eben Alltag in der muslimischen Welt
    3. die vorliegende Meldung war eine VErwechslung, es handelte sich um eine sogenannte Schwagerhochzeit (wie sie auch in Israel vorkommen kann)

    Ich lasse den Post mal trotzdem so stehen, damit dann nirgendwo Komments oder Texte aus dem Zusammenhang gerissen stehen…

  5. Kannst ja einfach das Bild ändern und eines der vielen Hochzeiten einfügen, die wirklich stattgefunden haben. Ansonsten gibt es an dem Post ja nichts auszusetzen

  6. Aber darum gehts leider nicht. Ich finds genauso pervers, wenn Kinder mit alten Männern verheiratet werden.
    Ich finds halt aber auch gefährlich wenn jedes Bild, auf dem muslimische Männer mit Kindern zu sehen gleich unter das Banner der Pädophilie gestellt wird… und dass es dann keinen interessiert wenns doch nicht so ist, weil wenn die nicht, dann natürlich 99% der anderen muslimischen Männer.
    Es geht doch einfach nur darum, dass ihr auch mal darüber nachdenkt, was ihr seht und nicht gleich anfangt zu brüllen, ohne zu überlegen, was vielleicht dahinter steckt.
    In diesem Sinne, bitte bitte schaltet nicht euer Hirn aus, sowas hatten wir nämlich schon mal 😉

  7. Prinzipiell hast du ja Recht, doch bleibt eben bestehen das es sich nicht um Einzelfälle handelt bei denen geschrien wird, sondern das es faktisch gesehen zur Kultur aller muslimischen Länder gehört. neben der Hochzeit mit Minderjährigen gibt es da ja auch noch die proffessionelle Unterdrückung der Frauen in Form von getrennte Abteile in Bussen, generelles Autofahrverbot usw. usf.

    Wenn eine Kultur derart gestrickt ist, kann man sicherlich auch keinem zum Vorwurf machen das ein Bild falsch interpretiert wird. Jeder amerikaner würde sicherlich ein Bild auf dem ein deutscher vor einer Maß sitzt auch so zu ordnen, obwohl der Mann auf dem Bild vielleicht gar kein Biertrinker ist. In einem Land in dem Hochzeiten mit Kindern Alltag sind, ist es somit auch nicht verwerflich ein eindeutiges Bild entsprechend zu interpretieren.

    Angemerkt sein, das diese Meldung nicht etwa von Adolf Hitler kam, sondern von Al Dshasira.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.