Israel- böse Besatzungsmacht

Vor geraumer Zeit ging die Meldung „Israel bestraft illegale Einwanderer mit bis zu 7 Jahren Haft“ über den Äther. Schön und gut, ich mein jeder Staat bestraft illegale Einwanderung auf seine Art und Weise. Zum Beispiel Deutschland lässt sie jahrelang in Ungewissheit in Lagern und Heimen wohnen, verbietet ihnen zu arbeiten um sie am Ende doch ab zu schieben (meistens gerade dann wenn sie sich was aufgebaut hatten). Interessanter finde ich jedoch die Frage wieso ein Land wie Israel, das von den meisten nur als Aggressor im nahen Osten gesehen wird so unter dem Problem illegaler Einwanderer aus Jordanien, Ägypten und vielen anderen Ländern leidet? Da könnte sich fast der Gedanke auf zwängen das nahezu das gesamte Nahostproblem auf der Propaganda islamischer Führer aufbaut (was von Europa begrüßt wird). Dem normalen Jordanier (und seinen muslimischen Nachbarn) scheint das vollkommen egal zu sein. Israel ist ebenfalls sein Nachbar und wenn es ihm in seinem Land schlecht geht (was ja leider oft der Fall ist) dann flüchtet er eben in ein Land der Freiheit und des Wohlstandes. Diesen Gedanken sollte man mal auffassen wenn es wieder um das böse Israel- die Wurzel allen Übels geht…
Wahrscheinlich ist für viele Menschen im nahen Osten, die den Nahostkonflikt ja als einzige wirklich erleben, Israel tatsächlich die einzige Demokratie, das einzige freie Land, trotz das es sich um einen Judenstaat handelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.