Subversives aus Chemnitz | Sezession im Netz

Subversives aus Chemnitz

gerade-nochDer Versuch, Benjamin Jahn Zschockes Wandgemälde in Chemnitz vor der Übermalung zu retten, war die 4. konservativ-subversive aktion ksa. Was gibt es zu berichten? Zur Causa „Wandbild“ ist alles gesagt, ganz ekelhaft ist der Brief, den Zschocke vor ein paar Tagen erhielt, und in dem Bürgermeister Berthold Brehm ihm nicht mitteilte, daß man als Rechter auch in Chemnitz nicht einfach so eine Wand vollpinseln darf. Vielmehr erfuhr Zschocke, daß die Stadt von keinem Bild wußte und nun im Nachhinein keine bunten Türme auf ihrer Betonwand dulden möchte. Danke fürs Gespräch.

via Subversives aus Chemnitz | Sezession im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.