kind regards

Dieser Blog ist gerade einmal 1-2 Monate alt, hat aber doch eine unerklärlich gute Entwicklung der Besucherzahlen. Im Monat Mai haben wir es auf immerhin 1500 Besucher geschafft. Da wird es Zeit die in persönlichen Gesprächen häufigste Frage erneut zu beantworten. Die Frage „warum schreibe ich diesen Blog“. Eigentlich habe ich diese Frage im Eingangspost schon hinreichend beantwortet, mittlerweile kommt vielleicht noch dazu: Lust am schreiben, Verwertung alter oder sonst ungenutzter Texte und ein Stück Hilfe zur Alltagsbewältigung 🙂

Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen Leute zu erwähnen die darum gebeten haben. Da ich selbst ja auch nur inkognito auftrete, nehme ich mir das Recht heraus ebenfalls verschlüsselt zu grüßen:

1. beste Grüße an einen Schwerstarbeiter der IT Branche in einer öffentlichen Einrichtung! Vielleicht ist er ja gerade so schwer beschäftigt, dass er dies gehetzt zwischen Meetings und Serverzusammenbrüchen von seinem Arbeits PC aus liest. (wahrscheinlicher ist wohl eher das er beim Büronachmittagsschläfchen mit dem Kopf auf die Tastatur scheppert und so aus Versehen den gebookmarkten Blog anklickt und sich leicht beschämt widererkennt) 🙂

2. liebe Grüße an einen egozentrischen, durch geknallten Mann der new economy, der es liebt etwas über sich im Netz zu lesen. Normalerweise taucht er zwar eher in den News auf, aber dies ist nun mal ein Privatblog und mehr kann ich nicht für dich tun. Ich bin hier eben nicht in Berlin, sondern auf Kassberg 🙂

3. in english (man muss ja auch was für die tun die nur kommen um Bilder an zu schauen, von denen ich auch noch viel zu wenige habe) Hey Bud (from Phliadelphia) now you are getting your greets in a german blog 🙂

4. in hebrew: gam Shalom Dotan, hu gar be Herzlyia. Ani lomed iwrit ba internet… ejse kef?

4. unaufgeforderter Weise aber vollständigkeitshalber grüße ich die gesamte Ulme, meine Eltern, meine Großeltern meine Geschwister, Freunde, Kollegen, Partner und last but not least meine Frau und unseren Sohn… 😀

So, ich hoffe ich habe allen genüge getan. Wer sich hier vernachlässigt fühlt, mailt an medaber08@gmail.com und wird dann im nächsten Grüß -Post erwähnt 🙂

1 Kommentar

  1. ich sollte die tastatur wirklich ein stück nach hinten schieben, es gibt immer so häßliche abdrücke im gesicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.