Urlaub im Iran

Kürzlich gesehen auf Euronews- Ferienwerbung für den Iran. Klar, soweit geht die politische Correctness schon. Wir bewerben Urlaubsferien in einer grausamen Mullahdiktatur in der Frauen ausgepeitscht werden wenn sie in der Stadt das Kopftuch abnehmen, dafür aber schon mit 13 Jahren Zwangsverheiratet werden und systemkritische Blogger einfach hingerichtet werden.

Doch was ist das schon alles gegen die Traumhaft weißen Strände im Persischen Golf. Außerdem brauchen die Mullahs ja unsere guten EUROs. Wenn die dann dafür auch noch deutsche Waffen kaufen, haben wir ja letztendlich auch alle was davon.

So ist er halt, der Europäer. Auf dem Auto free Tibet/Palästine Aufkleber, lässt er sich super gern im Jemenurlaub entführen mit dem Wissen das mit den somit erpressten Millionen von Lösegeld EUROs der „Freiheitskampf“ der guten Mullahs gerecht weiter geführt werden kann.

Ich glaube wir erwachen erst aus unseren Tagträumen wenn der alte Ahmenidschad mit einer der größten Panzerarmeen der Welt in Berlin und Paris steht. Das geht dann auch ganz fix. Schließlich haben wir Europäer mit Stolz jede befestigte Grenze zwischen London und Athen einfach abgerissen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.