Macht für den der sie nicht will

Vor fast genau einem Jahr versank Paris in bürgerkriegsähnlichen Zuständen, nur wenige Monate ist es her das Spanien im Chaos des Volkszorns erstickte, nun ist es Griechenland. Interessant- die Berichterstattung. Wenn man genau hinhört, hört man immer nur folgenden Kontext heraus:

„Jugendliche Randalierer zerstören aus Wut über den Tod eines Demonstranten Athen“

Nur wer zwischen den Zeilen liest und sich auch an anderen Stellen informiert, bekommt ein anderes Bild. Zum einen sind nämlich die „jugendlichen Randalierer“ eine Gruppe von mehr als 10.000 Menschen, die einen kompletten Schnitt durch die Gesellschaft darstellen. Demonstrationen als Reaktion auf die Ermordung eines Jugendlichen, durch einen durchgeknallten Polizisten, sind nur die jüngste Eskalationsstufe. Fakt ist aber, dass sich schon seit Monaten, teilweise dreiviertel der griechischen Arbeitnehmer in Streik befindet. Darunter Staatsanwälte, Richter, Lehrer, Arbeiter, Bauern, Ärzte, Schüler, Studenten, Piloten usw. usf. Die Menschen wollen auf die Missstände in ihrem Land aufmerksam machen und die Regierung einfach nur stürzen, beziehungsweise sich für einen radikalen Kurswechsel derselben einsetzen. Doch eben die angesprochenen Politiker überhören das. So wie damals das Politbüro in der DDR haben auch alle anderen europäischen Politiker eben den Faden zum realen Leben des Volkes verloren. Die Proteste in Spanien und Frankreich liefen auf denselben Kontext heraus. Das völlige auf Stur schalten der herrschenden griechischen Klasse zeigt deutlich, dass Demokratieverständnis des heutigen Politikers. Ähnliche Bilder können auch in der deutschen Politik, zum Beispiel an Figuren wie der des Herrn Schäuble oder der Fr. Ypsilanti,
nachvollzogen werden. Sie klammern an ihrer Macht und versuchen in einem Fort, die Grundfeste der Demokratie um des Machterhaltungstriebes willen zu untergraben

Ich bin grundsätzlich gesehen kein Linker, doch unterstütze ich die überwiegend von links initiierten Aufstände an vielen Brandherden Europas, denn eines steht für mich fest, wenn es in Griechenland klappt die Regierung zum Rücktritt zu zwingen, so kann das auch in Deutschland und anderswo geschehen.

Die Länder und ihre Gesellschaften sind sehr kaputt und am Ende. Eine Regeneration kann nur auf einen Neuanfang folgen, doch der Bedarf den Wechsel und dazu muss man den an ihren Sesseln festbetonierten Politikern zeigen, von wem alle Macht ausgeht- nämlich vom Volk!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.