europäische Doppelmoral Teil 2

Geht es um Terror? Um Risiko? Um den Schutz unserer Freunde und Nachbarn. Geht es darum unser Leben zu riskieren, für die Grundrechte der Menschheit? Dann legen wir uns lieber auf den Boden und warten ab. Den Kopf sollen schon andere für uns hinhalten. Wir können ja schliesslich nicht alles machen.

Aber wenn’s ums Geld geht. Wenn unser Öl, Getreide oder unsere Schiffe von popeligen Piraten entführt und verschleppt werden. Tja, dann geht’s ums Geld. Da hört die Freundschaft auf und damit ist es auch legitim, ganze Armeen in Bewegung zu setzen. Ohne Nachfrage nach Geld und Menschenleben, einen gigantischen Krieg in Gang zu setzen. Im Moment wird von einer Armada von 500! Kriegsschiffen zur Piratenbekämpfung gesprochen.

Es ist schon scheiße in einer Gesellschaft zu leben, die ununterbrochen Wasser Predigt und Wein trinkt. Deutschland du armes Würstchen, ich wünsche dir viel Spaß mit deinem kranken, machtgeilen Kumpel Europa, bei der Piratenjagd. Möge es viele tausende Milliarden kosten. Mögest du deine Getreidefrachter beschützen. Möge uns doch aber währenddessen bitte auch, die vernünftige Welt da draußen,  weiter vor dem Bösen beschützen. Auf das wir nicht während der Rattenjagd von einem Bussard gefressen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.