deutsche Schuld im nahen Osten

Da haben wir es wieder. Deutschland und die europäische Nahostpolitik sind einmal mehr gescheitert und verantwortlich für schon verwirkte und zu Grunde gehende Menschenleben.
Zwischen Vorhaltungen, innigen, wenn auch nur verbalen, Freundschaftsbekundungen, Waffenlieferungen an Feinde und wüsste Beschimpfungen bis hin zu boykottaufrufen gegen Israel wurden nach dem letzten Libanon-Israel Konflikt eine kleine deutsche Marineflotte in den betreffenden Mittelmeerraum entsandt um so Waffenlieferung extremistischer Gruppen an die Grenzen Israels zu unterbinden. Die Welt erkannte die Sinnlosigkeit des Unterfanges sofort. Denn wie stoppt man mit mittelschweren Kreutzern dutzende Meilen vor der Küste, kleine Schlauboote die direkt am Strand entlang Waffen transportieren_ Die deutsche Propaganda überspielte das größtenteils. Wieder einmal war die Rede von besonderer Verantwortung, Pflicht zum Frieden und noch anderes bla bla. Nach diesem so wirksamen Schutz ist es nun wieder soweit. Die Hisbollah hat sich, oh Wunder, besser aufgerüstet als vor dem Krieg. Außerdem haben Sie gelernt das es besser wäre aus dem Libanon ihrem Land, gegen Israel zu operieren anstatt wie 2006 aus Libanon, einem Land in dem sie sich nur verschanzen. Also hat die blutige Machtübernahme im Libanon begonnen. Es wird ein kurzer aber blutiger Bürgerkrieg folgen, die Hisbollah gewinnen und am Ende kann die Hisbollah ungestört vom gesamten Libanon aus Angriffe gegen Israel koordinieren. Die deutsche Flotte indes, merkt noch immer nichts von Waffenlieferungen, wie auch, spätestens wenn es dort wieder brenzlig wird, kann man die Schiffe ab ziehen. Die Presse wird dann vermelden wie Ä…erfolgreich der Einsatz doch war und wie viele tausend Frachter man vor der Küste des Libanons kontrolliert hat. Waffen wurden nie gefunden, was ein eindeutiges Zeichen für das erstarken der demokratischen Kräfte ist. Ein zwei Jahre später wird Israel wieder geballt zurück schlagen müssen um sich der täglichen Angriffe aus dem Libanon auch nur für kurze Zeit zu erwehren. Die Verurteilung Europas ist uns schon heute sicher.

Und während man diese Zeilen liest, erreicht gerade wieder eines der kleinen, wendigen, gut motorisierten Schlauchboote sein Ziel. Mich würde es nicht wundern, wenn einmal mehr die Waffen an Bord, deutscher Fabrikation sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.