Steinbrück sülzt wieder

Einer der größten Lügner und Demagogen unserer Zeit hat wieder zu geschlagen. Unser guter Bundesfinanzminister, der es entweder aus Berechnung, oder aber aus Inkompetenz fertig brachte die Existenz der Finanzkrise ab zu streiten, danach das durchschlagen auf die Realwirtschaft in Frage zu stellen und der seit dem propagiert, das es keinerlei Auswirkungen auf die Haushaltsplanung der Republik geben werden. Genau der Bundesfinanzminister verkündet nun (keine 2 Wochen später), das die Neuverschuldung in 2009 von 10,5 auf 17,9Mrd. EUR steigt.

Toll! Wer sich da nicht verarscht vorkommt wäre sicherlich auch gut in der NS-, oder DDR Diktatur klar gekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.