Kampf der Piraterie

Ah, ja. Die Bundesregierung ist sich einig über den Einsatz von Kriegsschiffen in den von Piraten gebeutelten Meeren der Welt. Erst am Dienstagabend hat eine indische Fregatte ein mit Raketen und Maschinengewehren bestücktes Piratenschiff versenkt. Nicht das wir uns hier falsch verstehen, ich bin voll dafür, mit massiver Militärpräsenz die Seefahrtswege der Welt zu sichern.

Was mir an der Geschichte nur wieder unangenehm aufstößt sind die europäischen Gutmenschen und ihre verdrehte Realität. Den Kampf der Freiheit im Iran und Afghanistan oder auch die drohende Militärische Intervention im Iran wird auf Biegen und Brechen mit der amerikanischen Suche nach Öl erklärt (hätte man den Irakkrieg gespart, hätte man ganz Saudi Arabien Bar kaufen können).

Kaum jedoch werden ein paar Olle Klapperkähne gekapert, schreit die EU nach Blut und Rache. Geht es uns da mehr um den Schaden, das Geld, oder das Prinzip? Es sind eben zweierlei Maßstäbe mit denen der Gutmensch misst….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.