9. November in Deutschland

Was war der gestrige 9. November doch für ein Denkwürdiger Tag. Die einen feierten den Fall der Mauer, die anderen Gedachten der Reichskristallnacht. Beide Ereignisse rühren auch mich immer wieder zu Tränen. Doch was haben beide Ereignisse gemeinsam?
Beide Ereignisse, obwohl sie bereits 19 bzw. 70 Jahre her sind, wurden noch nicht wirklich aufgearbeitet. Noch zu viele schuldige laufen frei herum. Jeder dieser alten Säcke, die mich mit einem Kissen unter dem Arm den ganzen Tag beobachten, könnte vielleicht vor 20 Jahren noch illegal die Telefone meiner Eltern abgehört haben. Der Mittvierziger dort drüben an der Ampel hat vielleicht noch 1989 auf Flüchtlinge an der Grenze geschossen. In wie vielen deutschen Haushalten findet sich noch heute Mobiliar, Geschirr und andere Beute die in der Nacht vom 9ten zum 10ten November ergattert wurde?

Man will es nicht richtig rausfinden, denn sehr wahrscheinlich waren fast alle schuldig, fast alle waren irgendwie involviert, fast alle haben irgendwie profitiert- meine Großeltern, deine Großeltern, meine Eltern, deine Eltern…

Und wie sieht es im heutigen Deutschland aus?

4 Kommentare

  1. dem kann ich nur zustimmen aber…
    alle haben vergessen, dass am 9. november vor 90 Jahren der erste versuch einer republik in deutschland startete. kaiser wilhelm II. abdankte und philipp scheidemann die deutsche republik ausrief.

  2. Aber echt!
    Vor der Warte aus gesehen ist der 9.11. noch viel wichtiger. Das scheint bei den Menschen heute aber völlig unter zu gehen.

    Bist du „von oben“ oder „von ganz oben“ oder „von ganz oben rechts“ ? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.