Urlaub im Jemen

Ständig werden in irgendwelchen Krisenregionen „Touristen“ entführt. Durch heldenhaften Einsatz meiner Steuergelder, konnten diese auch fast immer freigekauft werden. Doch bei der Zunahme solcher Fälle in den letzten Monaten und Jahren, frage ich mich ernsthaft- was sind denn das für Deppen?

Ist die bürgerliche Kaste derer, die überzeugt sind sich von ihrer 2.000€ Urlaubskasse den Frieden in jedweder Region der Erde kaufen zu können so groß geworden? Sind sie von ihrem All inklusive- mit Bändchen um den Arm- Urlaub so gelangweilt, dass sie nun mit dem Vorsatz „auch mal die richtige Welt kennen zu lernen“ einfach in Terror- Kriegs- und Krisengebiete reisen? Einfach irre. Wenn es nach mir ginge, sollte man diese Deppen einfach in den Händen der Entführer lassen. Die würden die deutschen Schnappsnasen dann irgendwann gelangweilt frei lassen und sicherlich auch von weiteren Entführungen absehen. Deutschland spart sich so sicherlich viele hunderte Millionen, die ansonsten eben erneut in Terror und Waffen gestopft würden.

Dabei fällt mir ein, müsste man eigentlich nicht Deutschland und die Entführten anzeigen wegen Beihilfe zur Finanzierung des Terrors?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.