staatlich gesteuerter Konsumterror

Erst kürzlich kam ein neues, nicht allzu beachtetes Gesetz heraus. Dieses setzt fest, dass Autokindersitze erst ab einem gewissen Baujahr gut und damit ganz besonders sicher sind. Das heißt das Kindersitze vor Baujahr 1995, nicht sicher waren. Wurde uns Schrott verkauft?! Die Statistiken über bei Verkehrsunfällen verletzte oder gar getötete Personen der letzten 20 Jahre, sprechen da zwar eine andere Sprache, aber nun begeht man sogar zu einer Ordnungswidrigkeit, falls man noch mit einem alten Kindersitz unterwegs ist.

Kann es denn nicht sein, dass auch wieder dieses Gesetz nicht etwa dem Volkswillen oder der Notwendigkeit, sondern der Feder der Lobbyisten entspricht? Gerade in den letzten Jahren fällt auf, dass in dem Masse in dem die Produkte, an Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Sicherheit gewinnen auch ein Haufen kurioser Gesetze scheinbar nur unter Anleitung der Lobbyisten auf den Weg gebracht wurde um den Konsum neu an zu kurbeln. Kindersitze der höchsten Sicherheit, die vielleicht 1-2 Jahre im Einsatz waren um dann 3 Jahre im Keller auf ihren nächsten Fahrgast zu warten sind heute nicht mehr sicher? Für einen Top Verdiener sind solche Regelungen kein Thema, schließlich kauf er eh für jeden neuen Zögling, eine neue Komplettausstattung, doch was ist mit der Masse, der Generation 1.000EUR? Wie soll man mal eben 10% seines netto Einkommens aufwenden um einen neuen Kindersitz zu erstehen während der „alte“ doch noch perfekt ist?

Ebenso ist es mit den sogenannten Klimazonen in den Städten, die neue S Klasse mit 6 Zylinder Motor und einem Spritverbrauch von real gut und gerne 25 Litern bekommt freie Fahrt und KFZ Steuererleichterungen da man ja mit dem neuesten Abgasfilter unterwegs ist. Aber der 20 Jahre alte Ford Fiesta der geringverdienenden Kleinfamilie, mit geringerem CO2 Ausstoß und einem um Welten geringeren Verbrauch darf nicht fahren und zahlt sich an sonstigen Kosten dumm und dämlich. Doch warum glaubt man eigentlich fährt eine Familie mit 2 Kindern einen 20 Jahre alten Fiesta? Aus Freude am Fahren? Es läuft wie immer, nie waren Autos so langlebig wie heute, mit solchen Gesetzen werden die alten Rostlauben vom Markt geholt und neue unter die Menschen gebracht nur die meisten wissen noch nicht wie sie das finanzieren sollen.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Politik die sich in sicherlich vielen zermürbenden Stunden bei gutem Wein und noch besseren Essen, diese Gesetze hat diktieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.