Demagoge Steinbrück

In der Art ist seit der Zeit zwischen 1933 und 1945 sicherlich kaum ein Volk durch Propaganda irregeführt worden. Gestern stellt sich dieser Typ Namens Steinbrück (seines Zeichens eine Art Finanzminister) vor das deutsche Volk und erzählt, dass die Weltwirtschaftskrise der deutschen Wirtschaft im Prinzip nichts anhaben können wird. Alles andere wäre Panikmache. Ist der Typ bekloppt? Sind wir so bekloppt? Allerspätestens dies ist der Punkt an der eine Regierung und alle beteiligten Parteien zurück zu treten haben. Doch nichts passiert. Steinbrücks Schlagzeile wird brav von den Medien aufgegriffen und vervielfältigt und Mutter steht abends am Herd und sagt zu Vatter: „siehste, is doch alles nur halb so schlimm!“

Doch was ist mit 8.000 zukünftig arbeitslosen Dresdner Bank Mitarbeitern, hunderte Speditionen, Fuhrunternehmen, Autohäusern, Exportunternehmen, Fluggesellschaften, Banken, Wohnungsgesellschaften u.v.m. die in den letzten Monaten in sich zusammen gebrochen sind wie Kartenhäuser. Hat das denn rein gar nichts mit der Weltwirtschaft zu tun? Wenn tatsächlich nicht, dann muss die Regierung eh einpacken, weil dann hat sie diese nur lokal auftretenden Probleme ja erst recht selbst verursacht und zu verantworten. Wie kann man bei einer solchen Inflation, solchen Heiz- Öl- und Treibstoffkosten, ein Volk dermaßen in die Irre führen, in Sicherheit wiegen? Das ist kriminell!

Wer sich jetzt noch täuschen und blenden lässt, darf hinterher nicht jammern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.