Endstation Kassberg

Sagt noch einer, auf dem Chemnitzer Kassberg wäre nichts los. Am Sonntagabend zum Beispiel, konnten unzählige Anwohner beobachten, wie sich 3 Heißluftballons, in bedrohlicher Tiefe über die Dächer der Häuser quälten.

Nach mehreren Schrecksekunden, kam es dann schließlich zu einer „Notlandung“, einer der Ballons auf dem Sportplatz der Pablo Neruda Grundschule.

Das in Draisdorf gestartete Ballonfahrerteam wurde von ungünstigen Winden beeinträchtigt und musste so frühzeitig zusammen packen.

Wie weit die verbleibenden zwei Ballons noch gekommen sind blieb offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.