KRIEG

Krieg in Ossetien. Für diese Schlagzeile musste so manche Zeitschrift das Papier und die Druckerei wechseln, um die Lettern „Krieg“ derart groß schreiben zu können. Endlich mal wieder ein Krieg in unserer Nähe- ein Freudenfest für die Medien. Sie hoffen noch recht lang Bilder, tief fliegenden russischen Kampfjets übertragen zu können. Die Wirtschaft ist auch zufrieden, denn schließlich sind es auch europäische Waffen die verschossen werden und so mancher Politiker reibt sich schon heut die Hände, in Erwartung des Schmiergeldes für die Nachschublieferung.

Nur eine Gruppe ist recht still. Die der deutschen Gutmenschen, der blinden linken, ja, derer die doch eigentlich alle gegen den Krieg sind. Denn die haben ihn nämlich einmal mehr zu verantworten. Die EU hat Geld und gute Worte für den Krisenherd im Osten bereitgestellt. Ständig darum bemüht den starken Partner Russland, nicht auf die Füße zu treten und doch ein gutes Geschäft mit der gegnerischen Seite zu unterhalten. Nun ist es eben mal wieder soweit. Es knallt. Zuschauen hat noch nie etwas verändert, nur die tat. Dazu ist man hier nicht fähig, die Konsequenz ist einmal mehr sichtbar.

Kann man nur hoffen das sich im Fall Iran, irgendwann, irgendjemand zum handeln entschließt, bevor es der Iran tut.

3 Kommentare

  1. Selbstverständlich. Denn im Falle Iran, ist es mir lieber unsere Stärke in einem überraschenden Präventivschlag aus zu spielen, anstatt mich überrascht zu geben wenn der verrückte Gegner seine Jahrelangen drohungen war macht und den nahen Osten und Europa unterjocht.

    Denn Fehler haben die Gutmenschen schon 1939 gemacht.

    Auch wenn unsere Generation, hier in Deutschland noch keinen Krieg erlebt hat, heißt das nicht das wir Zwangsläufig keinen erleben werden müssen. Der nächste Krieg kommt, auch nach Deutschland, egal ob morgen oder in 50 Jahren.

    Eine andere Annahme entspricht vollständig der Geschichte und dem Wesen der Menschheit.

  2. Der Iran-Konflikt wird sich in diesem Jahr noch zuspitzen. Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, dass die Bush-Administration wirklich noch vor dem Ende von Bush(idos) Amtszeit einen Angriffskrieg beginnt… und dann gute Nacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.