nix mehr los im Weltall?

Was war eigentlich am 21. Juli 1969 um 3.56Uhr?

Wer die Frage beantworten konnte ohne Wiki zu bemühen sollte hier kommentieren, es würde mich mal interessieren wie viele derer die das lesen das wissen.
Und was war nun? Tatsache, die Mondlandung wars. In der zeit in der ein Fernseher keine Selbstverständlichkeit war, saßen Millionen von Menschen, rund um den Erdball um diesen Event zu erleben. Ein Mensch, einer von uns, auf dem Mond. eine Sensation. Die Menschen sprachen darüber, vorher, nachher, dabei eher nicht….

Am Wochenende saß ich in einer lebhaften Diskussion mit einer tollen Frau. Es ging um den aktuellsten Stand der technischen Entwicklungen. Auf meinen Satz das auch die Raumfahrt unglaublich weit ist und immer schneller unglaubliche, fast nicht mehr verarbeitbare Datenmassen sammelt entgegnete sie: „aber wieso, da passiert doch Garnichts mehr, die Mondlandung ist fast 40 Jahre her und seitdem ist nix mehr passiert“. Dieser Satz hat mir echt fast die Füße weggezogen. Zumal mir schnell dämmerte, dass dies bestimmt die allgemeingültige Meinung ist. Dabei sind wir so sehr von Talkshows (egal ob der morgens Hausfrauen- oder Abendpolittrash) und dämlichen Serien verramscht, dass der nächste Columbia Start einfach nur langweilig ist. Fast niemand weiß mehr, das fast 800 Satelliten, genau jetzt, in der Sekunde um unseren Planeten kreisen und dafür sorgen das Wissenschaftler unser Sonnensystem besser verstehen lernen, das wir TV, Navigation, Internet und vieles mehr nutzen können. Unzählige Sonden sind auf dem Weg zu entferntesten Planeten und galaktischen Phänomenen und immer wieder kommt es zu grenzenlos fantastischen Entdeckungen.

– Wasser auf dem Mars
– vermutlich Eis auf den Mondpolen

sind dabei nur die Meldungen aus dem Juli. Für jeden für den in diesem Post mehr als 2 Informationen neu waren, empfehle ich ab sofort einmal pro Woche einen fernsehfreien Abend ein zu legen. Sich ein wenig mit sich selbst (nein kein Sex) und seinem Leben zu beschäftigen und vielleicht, zumindest für die Dauer einer Zigarettenlänge, abends mal die Sterne an zu schauen und sich dabei vor zu stellen, welche Arbeit die Jungs und Mädels leisten die dort oben im Moment für uns arbeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.